AWP: Viele offene Stellen bei den Schweizer Banken

Die Schweizer Banken brauchen vor allem in der IT noch mehr Fachkräfte. (Bild Shutterstock/PopTika)
Die Schweizer Banken brauchen vor allem in der IT noch mehr Fachkräfte. (Bild Shutterstock/PopTika)

Laut einer Übersicht sind bei den zehn grössten Schweizer Banken aktuell fast 1000 Jobs ausgeschrieben. Unter anderem 130 bei der CS und 230 bei der UBS.

28.04.2023, 12:29 Uhr

Redaktion: sw

Bei der Credit Suisse sind alleine in der Schweiz 130 Stellen ausgeschrieben. Das zeigt eine Auswertung der Jobinserate auf diversen Bankenwebsites, die das Jobportal Indeed für die Nachrichtenagentur AWP durchgeführt hat.

Dass die CS trotz der bevorstehenden Übernahme Personal sucht, dürfte mit den zahlreichen Kündigungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern während den Querelen der letzten Monate zu tun haben. Denn bis die beiden Banken rechtlich und operativ zusammengeschlossen sind, muss die Bank wie bisher weitergeführt werden. Und das geht nicht ohne Mitarbeitende.

Auf Personalsuche ist derweil auch die UBS: Gemäss Analyse des Jobportals Indeed hat die Bank derzeit 234 Stellen ausgeschrieben. Gesucht werden dabei insbesondere IT-Fachkräfte.

Mittelfristig wird bei der zusammengeführten UBS und Credit Suisse allerdings mit einem Stellenabbau gerechnet. In Medienberichten wird spekuliert, dass in der neuen kombinierten Bank weltweit im Vergleich zu heute bis zu 30'000 Stellen wegfallen dürften, davon 11'000 in der Schweiz. Offizielle Zahlen zum Ausmass des Stellenabbaus aufgrund der zu erwartenden Synergien und Doppelspurigkeiten gibt es nicht.

Ende 2022 zählten die beiden Banken zusammen in Vollzeitstellen gerechnet insgesamt 123'000 Mitarbeitende. In der Schweiz stehen gemäss aktuellsten Zahlen bei der UBS 21'000 Angestellte auf der Lohnliste, bei der Credit Suisse rund 16'000.

Bei den zehn grössten Banken und Bankengruppen der Schweiz sind aktuell über 950 Stellen ausgeschrieben. Dazu kommen all die Stellen bei den zahlreichen kleineren Banken sowie die Stellen, welche gar nicht ausgeschrieben werden.

Neben der UBS und der Credit Suisse am meisten Stellen offen hat Raiffeisen. Indeed zählte bei der genossenschaftlich organisierten Bankengruppe 140 Jobinserate. Fast 130 Stellenanzeigen hat auch die Zürcher Kantonalbank geschaltet - darunter auch Inserate für rund ein Dutzend Praktikumsstellen.

Bei der Postfinance und der Migros Bank sind je gegen 40 Stellen offen - namentlich werden von diesen beiden Instituten Fachkräfte im IT-Bereich gesucht. Julius Bär hat über 80 Stellen offen, Pictet und Lombard Odier je rund 60 und Vontobel 40.

Dr. Alex Huber und Dr. Andreas Weiler vom wissenschaftlichen Beirat des RH&P Global Life Sciences Fund. (Bild pd)

«Life Sciences: Wieder im Aufwind – auch dank KI»

Zugegeben, dem Höhenrausch der Technologietitel konnten die Vertreter...

Advertorial lesen
Diese und weitere Themen finden sich in der aktuellen Ausgabe des Magazins «Horizonte».

«Vorsorge ist ein lebenslanger Prozess»

In den letzten 70 Jahren stieg die Lebenserwartung der Schweizerinnen...

Advertorial lesen
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung