Mission Megatrends: Warum Infrastruktur unverzichtbar ist – auch für Anleger

Der Swiss Life Infrastrukturfonds bietet auch zu Zeiten von tiefen Zinsen und Coronavirus attraktive Renditen.
Der Swiss Life Infrastrukturfonds bietet auch zu Zeiten von tiefen Zinsen und Coronavirus attraktive Renditen.

Die international spezialisierten Wertschöpfungsketten durchleben nach den anhaltenden Spannungen durch den Handelsstreit eine weitere Zerreissprobe: Das Coronavirus belastet Personen- und Güterverkehr. Gerade in Asien, wo das Virus ausbrach, liegen viele ausgelagerte Produktionsstätten westlicher Unternehmen. Robuste Anlageklassen wie Infrastrukturinvestitionen zeigen in diesem Umfeld, dass stabilisierende Bausteine mit langfristig attraktiven Renditen im Portfolio unverzichtbar sind.

13.03.2020, 09:08 Uhr

Autor: Christoph Manser, Head Infrastructure Equity, Swiss Life Asset Managers

Infrastruktur ist da und sie funktioniert. So sind wir es gewohnt. Dabei ist beides nicht selbstverständlich. Ob Strassen, Stromversorgung, Pipelines, Internet oder Mobilfunk - der technische und finanzielle Aufwand für Ausbau und Unterhalt ist enorm. Die OECD beziffert die globalen Infrastrukturausgaben zwischen 2020 und 2030 auf rund 1,8 Billionen Dollar - pro Jahr. Der Staat kann das allein nicht stemmen. Private sind gefordert, ihren Beitrag zu leisten. Umgekehrt öffnet sich damit Anlegern ein Markt, der aufgrund dieser Unverzichtbarkeit attraktive und "geschützte" Renditen liefert.

Exklusiver Zugang

Doch Infrastrukturanlagen sind ein besonderes Investment. Anders als bei Aktien oder Obligationen handelt es sich um einen Markt, der nicht allen Anlegern direkt zugänglich ist. Errichtung und Betrieb von Infrastruktur sind wegen der vitalen Bedeutung oft staatlich reguliert. Der Einstieg ist üblicherweise mit sehr grossen Investitionssummen verbunden, die Eintrittsbarrieren als Investor sind hoch. Ausserdem ist viel technisches, juristisches und finanzielles Know-how nötig. Grosse institutionelle Investoren wie etwa Pensionskassen, die nur für sich selbst investieren, dominieren daher den Markt.

Eintritt über die hauseigene Infrastrukturplattform

Swiss Life Asset Managers verfügt dank der Verwaltung der versicherungseigenen Gelder über die Marktposition, um auch Drittkunden einen privilegierten Zugang zu Investitionen in Kerninfrastruktur zu verschaffen. Die Infrastrukturplattform der Swiss Life Asset Managers verwaltet Vermögen von Swiss Life und Drittkunden im Umfang von rund CHF 5,5 Milliarden und verfügt über spezialisierte Teamkompetenz in allen Infrastrukturbereichen sowie ein umfangreiches Netzwerk von Verkäufern, Beratern und Partnern. Die Swiss Life Asset Managers Infrastrukturfonds bieten damit attraktive risiko-adjustierte Renditen, stabilere langfristige Cashflows aus Realwerten mit Inflationsschutz sowie geringer Konjunktursensitivität.

Mit Global Infrastructure Opportunities III* im Kern der Sache

2019 löste der Kerninfrastrukturfonds Swiss Life Funds (LUX) Global Infrastructure Opportunities III den GIO II ab. Er fokussiert mit 25 Jahren Laufzeit auf bestehende Kerninfrastruktur (Brownfield). Investiert wird hauptsächlich in die Sektoren Transport, Wasser, erneuerbare Energien, Versorgungsnetze, Telekommunikation, soziale Infrastruktur und öffentlich-private Partnerschaften (PPPs). Ziel ist ein diversifiziertes Portfolio mit einem Schwerpunkt in defensiven Vermögenswerten, also Anlagen, die einer Regulierung unterstehen und auf langfristigen Verträgen, Konzessionen oder Monopolen mit hohen Markteintrittsbarrieren beruhen.

Energiewende: Hunger nach Kapital

Die Sensibilität gegenüber dem Klimawandel und das Bewusstsein, die damit verbundenen Probleme lösen zu müssen, führen zu einer erhöhten Nachfrage nach einer erneuerbaren Erzeugung von Energie. Urbanisierung, Digitalisierung und Dekarbonisierung sind unbestrittene Megatrends, die viel Investitionskapital benötigen und entsprechend Investitionschancen bringen. Die Energiewende wird weiter auf viel neues Kapital angewiesen sein. Dazu gehört nicht nur ein weiterer Ausbau in der Produktionskapazität erneuerbarer Elektrizität, sondern z.B. auch die Erweiterung des Stromnetzes. Eine Erhöhung der Kapazität um 12 TW (Tera Watt) in Produktionskapazität bis 2050 wird etwa Investitionen im Umfang von 13.3 Billionen US-Dollar benötigen, wovon gemäss BloombergNEF etwa 70% in erneuerbare Energieträger fliessen wird. Dieses Momentum wird von der Klimapolitik der Regierungen und den damit zusammenhängenden Regulierungen weiter gestützt.

Fels in der Brandung: Schutz vor Rückschlägen und stabileres Renditeprofil

Da kommt es mehr als gelegen, dass im aktuellen Niedrigzinsumfeld das Interesse von institutionellen Investoren an der Anlageklasse dank attraktiver Rendite, Dividendenausschüttungen und Inflationsschutz stetig zunimmt. In Kerninfrastruktur sehen Investoren zudem immer noch einen Felsen in der Brandung.

Während Gesellschaft und Politik Instabilität und Veränderung durchleben, bleiben die Bedürfnisse nach Infrastruktur konstant. Dank ihres niedrigen Risikoprofils erlauben Investitionen in Kerninfrastruktur den Aufbau eines stabilen Portfolios mit einem langfristigen Horizont. Die Cashflows sind voraussehbar und grossteils unabhängig von den ständigen Schwankungen von Märkten und Konjunktur. Die Investition in Kerninfrastruktur kann Anlegern dabei helfen, einen Sturm unbeschadet zu überstehen.

*Infrastrukturfonds Swiss Life Funds (LUX) Global Infrastructure Opportunities III, ein Teilfonds des Swiss Life Funds (LUX) Global Infrastructure Umbrella, SCS, SIF.

Disclaimer

Die vorliegende Publikation enthält Werbung. Dieses Dokument richtet sich ausschliesslich an qualifizierte Anlegerinnen und Anleger im Sinne des Kollektivanlagengesetzes. Dieses Dokument wurde mit grösstmöglicher Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Es bietet jedoch keine Gewähr für den Inhalt und die Vollständigkeit und keine Haftung für Verluste, die aus der Nutzung dieser Informationen entstehen. Dieses Dokument kann «zukunftsgerichtete Aussagen» enthalten, welche unsere Einschätzung und unsere Erwartungen zu einem bestimmten Zeitpunkt ausdrücken, dabei können verschiedene Risiken, Unsicherheiten und andere Einflussfaktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Resultate sich von unseren Erwartungen deutlich unterscheiden. Die hierin enthaltenen Informationen dienen ausschliesslich zu Informationszwecken und sind nicht als Vertragsdokument oder als Anlageberatung zu verstehen. Vor einer Zeichnung sollten sich die Anleger die detaillierten Informationen über den betreffenden Fonds in den jeweiligen regulatorischen Unterlagen (wie Prospekt, Fondsvertrag, Private Placement Memorandum und neueste Jahres- und Halbjahresberichte), die als alleinige Rechtsgrundlage für den Kauf von Fondsanteilen gelten, beschaffen und sie sorgfältig lesen. Sie sind kostenlos in gedruckter oder elektronischer Form beim Vertreter ausländischer kollektiver Kapitalanlagen in der Schweiz, Swiss Life Asset Management AG, General-Guisan-Quai 40, 8002 Zürich und auf www.swisslife-am.com erhältlich. Zahlstelle ist die UBS Schweiz AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich. Dier in dieser Dokumentation erwähnte Fonds ist im Herzogtum Luxembourg domiziliert.

Erträge und Wert von Fondsanteilen können sinken oder steigen und ein Totalverlust des in den Anteilen angelegten Kapitals ist nicht auszuschliessen. Für die Prognose zukünftiger Wert- und Preisentwicklungen sind historische Wertentwicklungen keine ausreichende Basis. Die in der Vergangenheit erzielte Wertentwicklung ist kein Indikator für laufende oder zukünftige Wertentwicklungen. Sie stellt in keiner Weise eine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung oder das Kapital dar. In der Wertentwicklung sind sämtliche auf Fondsebene entstehenden Kommissionen und Kosten berücksichtigt (z. B. Verwaltungsgebühr). Auf Kundenebene entstandene Kosten werden in der Wertentwicklung nicht berücksichtigt (Ausgabe- und Rücknahmekosten und -kommissionen, Depotgebühren usw.). Sowohl die Swiss Life AG als auch die übrigen Mitglieder der Swiss Life-Gruppe sind zu Positionen in diesem Fonds sowie zu deren Kauf bzw. Verkauf berechtigt. Fonds von Swiss Life Asset Managers dürfen in den USA oder im Namen von US-Staatsbürgern oder US-Personen mit Wohnsitz in den USA nicht zum Verkauf angeboten oder verkauft werden. «Swiss Life Asset Managers» ist der Markenname für die Vermögensverwaltungsaktivitäten der Swiss Life-Gruppe. Mehr Informationen auf www.swisslife-am.com. Quelle: Swiss Life Asset Managers (sofern nichts anderes vermerkt). Alle Rechte vorbehalten. Kontakt:.Aktivieren Sie JavaScript um geschützte Inhalte zu sehen..

Alle Artikel anzeigen