RobecoSAM verliert seine Co-CEOs

Co-CEO Marius Dorfmeister verlässt RobecoSAM.
Co-CEO Marius Dorfmeister verlässt RobecoSAM.

Die beiden Co-CEOs Daniel Wild und Marius Dorfmeister kehren RobecoSAM den Rücken. Wild, der zur Credit Suisse wechselt, will eine reibungslose Übergabe gewährleisten.

05.04.2019, 16:42 Uhr

Redaktion: stf

Daniel Wild und Marius Dorfmeister treten ihre Rolle als Co-CEO von RobecoSAM ab. Der Verwaltungsrat von RobecoSAM wird in Kürze über eine Nachfolgelösung entscheiden und diese der Schweizer Aufsichtsbehörde FINMA kommunizieren.

Beide Co-CEOs haben sich dazu entschieden, das Unternehmen zu verlassen, um neue berufliche Herausforderungen ausserhalb des Unternehmens wahrzunehmen. Dorfmeister wird mindestens bis Ende April im Unternehmen bleiben, welche berufliche Herausforderungen er angehen wird, bleibt vorerst unklar.

Co-CEO Daniel Wild verlässt RobeccoSAM und geht zur Credit Suisse.
Co-CEO Daniel Wild verlässt RobeccoSAM und geht zur Credit Suisse.

Daniel Wild bleibt solange bei RobecoSAM, bis eine reibungslose Übergabe gewährleistet ist. Danach übernimmt er die Funktion des Global Head of Environmental, Social and Governance (ESG) Strategie bei der Credit Suisse. "Es ist für mich an der Zeit, meine Erfahrungen in ein anderes Umfeld einzubringen, um mich beruflich sowie persönlich weiterzuentwickeln", kommentiert Wild. Lesen Sie hier mehr.

"Wir bedauern Daniel Wilds und Marius Dorfmeisters Entscheidungen sehr, sagte Kuno Kennel, Präsident des Verwaltungsrats von RobecoSAM. Die Anlageprozesse werden durch diese persönlichen Entscheidungen und Abgänge nicht beeinflusst, heisst es in der Medienmitteilung.

Alle Artikel anzeigen