Führungswechsel am Studienzentrum Gerzensee

Prof. Dr. Martin Brown wechselt von der Universität St. Gallen (HSG) zum Studienzentrum Gerzensee. (Bild: HSG)
Prof. Dr. Martin Brown wechselt von der Universität St. Gallen (HSG) zum Studienzentrum Gerzensee. (Bild: HSG)

Am Studienzentrum Gerzensee, internationales Ausbildungs- und Konferenzzentrum für Ökonomen und Zentralbankmitarbeiter, findet ein Führungswechsel statt.

19.10.2021, 10:08 Uhr

Redaktion: ras

Am 1986 als Stiftung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) gegründeten Studienzentrum Gerzensee findet per April 2022 ein Führungswechsel statt. Der bisherige Direktor des Studienzentrums, Prof. Dr. Dirk Niepelt, gibt nach 12 Jahren die Leitung an Prof. Dr. Martin Brown weiter. Prof. Niepelt folgt einem Ruf als Ordinarius für Makroökonomie an die Universität Bern. Prof. Niepelt hat massgeblich dazu beigetragen, das Studienzentrum Gerzensee als Ausbildungsstätte, Forschungsinstitut und Begegnungszentrum für Ökonomen und Zentralbankmitarbeiter international zu etablieren und weiterzuentwickeln, für künftige Herausforderungen zu rüsten und seine nationale und internationale Präsenz zu stärken.

Mit Prof. Dr. Martin Brown konnte gemäss SNB ein ausgewiesener Forscher und akademischer Lehrer als Direktor des Studienzentrums gewonnen werden. Martin Brown hat an der Universität Zürich promoviert und ist heute Professor für Bankwirtschaft an der Universität St. Gallen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Finanzintermediation sowie Finanzentscheidungen von Privathaushalten. "Dank seinem akademischen Leistungsausweis, seiner Führungserfahrung und seiner breiten Vernetzung in den Wirtschaftswissenschaften ist Martin Brown bestens geeignet, das Studienzentrum im Sinne der Stifterin zu leiten sowie die hohe Qualität der Aktivitäten zu gewährleisten und auf künftige Anforderungen optimal auszurichten", schreibt die SNB.

Alle Artikel anzeigen