UBS mit neuem globalen Chefökonom

Paul Denovan kommt als globaler Chefökonom zu UBS Wealth Management.
Paul Denovan kommt als globaler Chefökonom zu UBS Wealth Management.

Das UBS Wealth Management übergibt die Aufgabe des globalen Chefökonomen im Chief Investment Office an einen langjährigen UBS Mitarbeiter.

02.06.2016, 09:38 Uhr

Redaktion: sif

Paul Donovan stiess 1992 noch als Praktikant zu der UBS, nun übernimmt er den Posten als globalen Chefökonom im Wealth Management. Im Jahr 2004 wurde er Managing Director im Fixed-Income-Bereich und war zuletzt amtierender Co-Head of Economics bei der UBS Investment Bank.

In seiner neuen Rolle wird er die regionalen Wirtschaftseinschätzungen des Chief Investment Office koordinieren, für dessen Prognosen der Weltwirtschaft verantwortlich sein und weiterhin dem Global Investment Committee von UBS Wealth Management angehören. Daneben wird er seine Tätigkeiten im Bereich der Kundenbetreuung für UBS Wealth Management auf globaler Ebene fortsetzen.

Paul Donovan hat einen MA-Titel in Philosophie, Politik und Volkswirtschaftslehre der Oxford University. Er ist Honorary Fellow des St Anne’s College, Oxford, wo er Mitglied des Investment- und Entwicklungsausschusses ist, sowie Mitglied des Vice-Chancellor’s Circle of Oxford. Ausserdem ist er Mitgründer des Peter Culverhouse Memorial Trust (einer Stiftung für Krebsforschung) und gelegentlicher wirtschaftlicher Berater für die East London Business Alliance (einer Organisation zur Förderung der städtischen Erneuerung).

Alle Artikel anzeigen