Swiss Life macht CRO zu CFO

Matthias Aellig
Matthias Aellig

Matthias Aellig wird im Frühjahr 2019 Chief Financial Officer der Swiss Life.

14.08.2018, 08:27 Uhr

Redaktion: cwe

Der 47-jährige Matthias Aellig, seit 2010 Group Chief Risk Officer, übernimmt per 1. März 2019 die Aufgabe des Chief Financial Officer und wird Mitglied der Konzernleitung. Er folgt auf Thomas Buess (61), der sich nach zehn Jahren bei Swiss Life entschieden hat, in einem nächsten Lebensabschnitt Aufgaben und Rollen wahrzunehmen, in denen er keine Exekutivfunktion mehr innehat.

Matthias Aellig studierte Physik an der Universität Bern. Nach seiner Promotion und einem Forschungsaufenthalt am Massachusetts Institute of Technology, stiess er 2000 als Berater zu McKinsey in Zürich. Ende 2003 trat Matthias Aellig in die damalige Winterthur Gruppe ein, zuerst als Leiter Value Management. Ab 2004 verantwortete er als Chefaktuar Leben das Konzernaktuariat der Winterthur Gruppe. 2007 wurde er zum Chefaktuar Leben der Zurich Schweiz ernannt.

Der Personalwechsel wurde im Rahmen des Halbjahresresultates bekannt gegeben. Im ersten Halbjahr konnte Swiss Life Asset Managers Neugelder von CHF 3,7 Mrd. für Drittkunden verbuchen. Insgesamt verwaltete Swiss Life Asset Managers per Ende Juni 2018 Vermögen von CHF 225,1 Mrd. (+1% gegenüber dem Jahresende 2017).

Alle Artikel anzeigen