Stefan Keitel wechselt zur Privatbank Berenberg

Stefan Keitel, neu bei Privatbank Berenberg
Stefan Keitel, neu bei Privatbank Berenberg

Die Privatbank Berenberg verstärkt ihr Private Banking und Asset Management mit einem neuen Chief Investment Officer (CIO). Stefan Keitel (43), bisher bankweiter CIO der Schweizer Grossbank Credit Suisse, wechselt zum 1. September zu Berenberg und wird als bankweiter CIO und Leiter der Vermögensverwaltung die Investmentstrategie verantworten.

26.03.2013, 09:40 Uhr

Redaktion: fab

„Wir haben in den letzten Jahren eines der grössten und angesehensten Aktienanalyseteams in Europa aufgebaut, ein sehr renommiertes Team von Volkswirten mit Dr. Holger Schmieding an der Spitze errichtet, eine der innovativsten Quant-Asset-Management-Einheiten etabliert und zahlreiche herausragende Preise für unsere Kundenberatung erhalten“, so Dr. Hans-Walter Peters, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter von Berenberg. „Mit Stefan Keitel haben wir künftig einen weiteren international geschätzten und hoch angesehenen Experten bei Berenberg und werden so unseren Erfolgskurs – auch international – weiter vorantreiben.“

„Ich freue mich, dass wir Stefan Keitel als Verantwortlichen für das diskretionäre Anlage Management gewinnen konnten“, sagt Tindaro Siragusano, Leiter Private Banking und Asset Management. „Mit seiner grossen Erfahrung, seiner profunden Kapitalmarktexpertise und seiner Führungsstärke wird er unsere Vermögensverwaltung für unsere Kunden und deren Anlageziele weiter professionalisieren.“

Keitel ist seit 2008 Managing Director der Grossbank Credit Suisse. Er ist bankweiter Chief Investment Officer im Asset Management und Private Banking und in dieser Funktion auf globaler Ebene für die Kapitalallokation und die Anlagestrategie verantwortlich. Darüber hinaus leitet er das bankweite Investment sowie das Asset Allocation Comittee, das Anlegergelder in Höhe von ca. 100 Mrd. Euro verantwortet. Keitel, der seit 2010 Co-Head der globalen Vermögensverwaltung ist, startete 2001 als Leiter Portfoliomanagement Deutschland von Credit Suisse, stieg 2004 zum CIO Deutschland und 2008 zum CIO Zentraleuropa auf. Vor seiner Tätigkeit für Credit Suisse war er bei Prudential Securities New York/Frankfurt tätig.

Alle Artikel anzeigen