SIX-CEO Jos Dijsselhof neuer Vorsitzender des WFE-Working Committes

Jos Dijsselhof führt die nächsten zwei Jahre das Working Committe der globalen Vereinigung der Börsen. (Bild: PD)
Jos Dijsselhof führt die nächsten zwei Jahre das Working Committe der globalen Vereinigung der Börsen. (Bild: PD)

Jos Dijsselhof, CEO der SIX, ist an der Generalversammlung der World Federation of Exchanges (WFE) zum neuen Vorsitzenden des WFE-Working Committes gewählt worden. Die Wahl erfolgte einstimmig. Die Amtsperiode läuft zwei Jahre.

09.09.2021, 17:51 Uhr

Redaktion: hf

Mit seiner Wahl übernimmt Jos Dijsselhof die Leitung eines der zentralen Gremien innerhalb der World Federation of Exchanges (WFE). Das Working Committee setzt sich aus den Repräsentanten der Mitgliedsbörsen zusammen und berät den Vorstand der WFE hinsichtlich branchenrelevanter Themen.

Die WFE repräsentiert rund 250 Marktinfrastrukturanbieter, einschliesslich eigenständiger CCPs, die nicht Teil von Börsengruppen sind. Die Institution arbeitet mit Standardsetzern, politischen Entscheidungsträgern, Regulierungsbehörden und Regierungsorganisationen auf der ganzen Welt zusammen, um die Entwicklung von fairen, transparenten, stabilen und effizienten Märkten zu unterstützen und zu fördern.

Die WFE teilt die Ziele der Regulierungsbehörden, die Sicherheit und Solidität des globalen Finanzsystems zu gewährleisten.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung und Durchsetzung hoher Verhaltensstandards unterstützen die WFE und ihre Mitglieder laut eigenen Angaben ein geordnetes, sicheres, faires und transparentes Umfeld für Investoren, für Unternehmen, die Kapital aufnehmen, und für alle, die mit finanziellen Risiken umgehen.

Jos Dijsselhof kommentiert seine Wahl: "Es ist wichtig, dass wir die aktuellen und künftigen Herausforderungen, mit denen sich die WFE-Mitglieder beschäftigen, gemeinsam und international vernetzt angehen. Ich freue mich, hier einen Beitrag leisten zu können."

Alle Artikel anzeigen