Schroders ernennt Global Head of Infrastructure

Chantale Pelletier wird Global Head of Infrastructure bei Schroders.
Chantale Pelletier wird Global Head of Infrastructure bei Schroders.

Schroders will die globale Infrastrukturplattform ausbauen. Zu diesem Zweck engagiert der Vermögensverwalter eine neue globale Infrastrukturchefin.

13.01.2021, 14:25 Uhr

Redaktion: alm

Chantale Pelletier wird per Ende März 2021 zur Global Head of Infrastructure von Schroders ernannt. Ausserdem wird sie vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigung Präsidentin von Schroder Aida SAS werden, dem in Paris ansässigen Infrastrukturgeschäft des Unternehmens. Sie wird an Georg Wunderlin, Global Head of Private Assets bei Schroders, berichten.

In der Rolle als Infrastrukturchefin wird Pelletier sich darauf konzentrieren, den Umfang der Infrastrukturplattform von Schroders weltweit über eine Reihe von Investmentsektoren wie Transport, erneuerbare Energien, Energie, digitale Infrastruktur und Versorgungsunternehmen zu erweitern.

Pelletier kommt vom globalen institutionellen Investor Caisse de dépôt et placement du Québec (CDPQ), wo sie mehr als 20 Jahre leitende globale Funktionen innehatte. Unter anderem war sie bei CDPQ massgeblich am Aufbau und der Verwaltung des weltweiten Infrastruktur-Investitionsportfolios beteiligt. Darüber hinaus war sie bei verschiedenen Transaktionen federführend, wie beispielsweise bei einer Investition in den Offshore-Windpark London Array oder in den Flughafen London Heathrow. Zuletzt war Pelletier Managing Director für Capital Solutions bei CDPQ.

Alle Artikel anzeigen