Unicorn-Markt wird klar von China und USA dominiert

Einhörner sind nicht mehr so einmalig wie auch schon (Bild: shutterstock.com)
Einhörner sind nicht mehr so einmalig wie auch schon (Bild: shutterstock.com)

Die Zahl der Einhörner beläuft sich bereits auf rund 600 Firmen mit einem Börsenwert von gut 2 Bio. Dollar. Leader in diesem höchst innovativen und dynamischen Segment sind China und die USA. Europa ist weit abgeschlagen.

24.02.2020, 15:00 Uhr

Redaktion: ras

Unicorns, zu deutsch Einhörner, sind Start-ups, welche einen Börsenwert von über einer Milliarde Dollar aufweisen. Als dieser Begriff im Jahr 2013 aufkam, gab es weltweit nicht mehr als vierzig dieser Unternehmen. In den letzten sieben Jahren hat sich die Zahl dieser Börsenriesen um das 15fache vergrössert und ist bis 2020 auf rund 600 gestiegen. Dies gemäss einer Analyse von Learnbonds.com.

Rascher Technologiewandel als Nährboden

Basis dieser Dynamik ist die rasante technologische Entwicklung, der innovativen Start-ups einen reichhaltigen Nährboden bietet. Nach Industriezweigen analysiert, sind die meisten Einhörner der Welt in den Bereichen Technologie und Telekommunikation tätig oder liefern technische Dienstleistungen an andere Unternehmen. Mehr als 140 private Unicorns konzentrieren sich auf Software und Technologie. Der Finanz-, Versicherungs- und Immobilienmarkt ist der zweitgrösste Einhornmarkt mit 104 Unternehmen Anfang 2020. Die drittwichtigste Branche ist der Transport- und Logistikbereich mit 87 Einhörnern.​

Die meisten und wertvollsten Einhörner werden in den asiatisch-pazifischen sowie nordamerikanischen Wirtschaftsräumen generiert. Laut Learnbond.com stammen rund 530 Unicorns von dort, wobei sich deren Zahl gleichmässig über die beiden Regionen aufteilt. Mit einem kumulierten Börsenwert von 971,3 Mrd. Dollar ist Asien-Pazifik führend. gefolgt von Nordamerika mit 857,5 Mrd. Dollar. Europa ist weit abgeschlagen. Laut Daten von Statista beträgt der Marktwert der 61 europäischen Einhörner zu Beginn dieses Jahres lediglich 125,8 Mrd. Dollar.

Im asiatisch-pazifischen Raum sind die meisten Einhörner in China beheimatet, wo sie von der Regierung unterstützt werden und die Vorteile diversifizierter Finanzierungskanäle nutzen können. Heute sind die meisten dieser Unternehmen führend in der Entwicklung innovativer Technologien und Geschäftsmodelle, und ihr Aufstieg stellt den Weg für das künftige Wirtschaftswachstum im ganzen Land dar. Rund 40% der chinesischen Unnicorns nannten Technologie und Daten als wichtigsten Wettbewerbsvorteil ihres Unternehmens, wie der Bericht der Wirtschaftsprüfer PwC für das Jahr 2018 ergab.

Chinesische Start-ups auf den beiden ersten Rängen

​Das Einhorn mit dem höchsten Börsenwert ist denn auch chinesischen Ursprungs: Ant Financial. In den fünf Jahren seit der Gründung hat sich Ant Financial zu einem der grössten Finanzinstitute der Welt entwickelt. Der Schlüssel zu diesem Wachstum liegt in einem auf Alipay basierendenGeschäftsmodell. Als Plattform für die Abwicklung von Zahlungen zwischen zwei Nutzern hat Alipay jährlich mehr als 900 Millionen aktive Kunden. Ausserdem werden weitere Finanzdienstleistungen angeboten, von der Kreditvergabe und dem Zahlungsverkehr bis hin zu Investitionen und Versicherungen.

ByteDance rangiert als zweitgrösstes Einhorn weltweit. Im Januar 2020 erreichte das in Peking ansässige Unternehmen hinter der Video-App TikTok eine Bewertung von 75 Milliarden Dollar. Mit einem Marktwert von 60 Mrd. US-Dollar belegte Infor den dritten Platz auf der Liste. Im Laufe der Jahre hat sich das New Yorker Einhorn zu einem Anbieter von Unternehmenssoftware und strategischen Technologiepartnern für mehr als 90.000 Organisationen weltweit entwickelt.

Die 20 wertvollsten Einhörner der Welt in Mrd. Dollar

Das Einhorn SpaceX strebt sogar zu den Sternen (Quelle: Statista)
Das Einhorn SpaceX strebt sogar zu den Sternen (Quelle: Statista)
Alle Artikel anzeigen