Robeco steigt in Top 10 der Asset Management Brands in der Schweiz auf

Robeco verbessert sich im Ranking der besten Asset Management Brands in der Schweiz um 14 Plätze auf Rang 6 und positioniert sich damit erstmals in den Top 10. Die Spitze bleibt in Schweizer Hand.

23.04.2019, 11:17 Uhr

Redaktion: cwe

Die stärkste Asset Management Marke in der Schweiz hat Pictet, jedenfalls wenn man der jährlichen Umfrage von Broadridge Insights bei rund 900 Fondsselektoren in zehn Ländern Europas vertraut. Dabei werden nicht nur Assets under Management, sondern auch Faktoren wie Investment Strategie, Kundenservice, Produktpalette, Solidität, Lokales Knowhow oder Nachhaltigkeit bewertet. Auf den nächsten Rängen folgen wie schon im Vorjahr Blackrock, UBS und JP Morgan.

Vontobel konnte sich um fünf Positionen verbessern und bekleidet nun Rang 5. Den grössten Sprung um 14 Positionen nach vorne machte Robeco, die Credit Suisse vom fünften auf den siebten Platz verdrängte. Robeco hat mit RobecoSAM eine langjährige Tradition im Schweizer Markt im Bereich der nachhaltigen Anlagen. Ebenfalls einen Sprung um 10 Plätze machte Natixis und zog damit hinter Fidelity auf Rang 9 ein, gefolgt von GAM, welche vier Plätze einbüssten.

Alle Artikel anzeigen