Steuerliche Auswirkungen von Finanzprodukten einschätzen

Der Steuerkostenindikator soll beispielsweise Banken, Vermögensverwalter und Asset Managern dienen. (Bild: Shutterstock.com/Mongta Studio)
Der Steuerkostenindikator soll beispielsweise Banken, Vermögensverwalter und Asset Managern dienen. (Bild: Shutterstock.com/Mongta Studio)

SIX hat einen neuen Datenservice zur Analyse der steuerlichen Folgen von Finanzprodukten für den Frontoffice-Bereich entwickelt. Er ist in Form eines Steuerkostenindikators verfügbar.

23.09.2020, 15:05 Uhr

Redaktion: rem

Mit diesem branchenweit ersten Steuerdatenservice für die Anlageberatung steigt SIX in die Datenbelieferung im Frontoffice-Bereich der Vermögensverwaltung ein. Der SIX Tax Score berechnet anhand von Finanzdaten einzelner Wertpapiere und komplexer Finanzprodukte täglich einen Steuerkostenindikator für die betreffende Vermögensanlage.

Mit dem Indikator können wichtige Informationen zu Steuerkosten an den Finanzberater oder direkt an einzelne Anleger übermittelt werden. Der Indikator kann laut eigenen Angaben auch im Anlageprozess des Portfoliomanagements verwendet werden, um unter dem Gesichtspunkt der steuerlich bedingten Kosten optimalere Finanzprodukte zu finden.

Wie es in der Fachmedienmitteilung weiter heisst, unterstützt das Produkt ferner auch die weitere Automatisierung der Arbeitsabläufe von Vermögensverwaltern und Asset Managern. Die Bereitstellung der Steuerdaten auf der Ebene der einzelnen Finanzinstrumente helfe den Kunden bei der Erfüllung der Offenlegungspflichten hinsichtlich der Kostentransparenz. Gleichzeitig biete sie eine Grundlage für die Empfehlung von steuerlich effizienteren Anlagealternativen.

Der neue Datenservice umfasst derzeit steuerbezogene Abgaben auf Dividenden- und Zinserträgen, Fondsausschüttungen und Kapitalgewinnen aus Aktien, Anleihen, Fonds und strukturierten Produkten für Privatanleger in den Rechtsräumen Schweiz, Grossbritannien und Frankreich. SIX arbeitet gegenwärtig daran, den Umfang von SIX Tax Score auf weitere Steuergebiete auszuweiten, um einen wachsenden globalen Kundenstamm zu bedienen.

Alle Artikel anzeigen