Starinvestor managed neuen Long-Short-Aktienfonds

Steve Eisman, Fondsmanager bei Neuberger Berman, wurde durch seine richtige Einschätzung der Finanzkrise 2008 berühmt.
Steve Eisman, Fondsmanager bei Neuberger Berman, wurde durch seine richtige Einschätzung der Finanzkrise 2008 berühmt.

Der unabhängige US-amerikanische Vermögensverwalter Neuberger Berman lanciert den Neuberger Berman Absolute Alpha Fund. Die Führung des neuen Long-Short-Aktienportfolios wird der Starinvestor Steve Eisman übernehmen.

30.04.2019, 08:52 Uhr

Redaktion: stf

Der Neuberger Berman Absolute Alpha Fund ist eine Long-Short-Fundamentalstrategie für Aktien. Ziel der Anlagestrategie ist es, einen Mehrertrag durch Long- und Short-Positionen zu erzielen. Gemeinsam mit den Co-Managern Michael Cohen und Dana Cohen will das Team von Steve Eisman Über- und Unterbewertungen nutzen, die durch Veränderungen auf Sektor-, Unternehmens- und Managementebene entstehen. Das Team verfolgt einen vierstufigen Analyseprozess für die Portfoliokonstruktion. Hinzu kommt ein quantitatives Finanz-Overlay, für das wichtige Kennzahlen wie Credit Spreads und Kreditqualität analysiert werden. Diese Kennzahlen hält das Team für Schlüsselfaktoren, um finanzielle Probleme eines Unternehmens frühzeitig zu erkennen.

Der Neuberger Berman Absolute Alpha Fund ist keine marktneutrale Strategie. Sein Nettoinvestitionsgrad kann sowohl positiv als auch negativ sein. Erwartet wird ein Nettoinvestitionsgrad zwischen 65 Prozent Long und bis zu 20 Prozent Short. Ein wesentliches Merkmal des Absolute Alpha Fund ist zudem die Flat Fee. Investoren werden keine Performance-Gebühren verrechnet, sie tragen also keine zusätzlichen Kosten bei Gewinnen oder Ausgaben. Der Fonds beruht auf einer bereits bestehenden Long-Short-Strategie, die ebenfalls von Eisman gesteuert wird und im November 2016 aufgelegt wurde.

Alle Artikel anzeigen