Schweizer Börse mit rekordhohem Handelsumsatz 2020

Das Corona-Jahr 2020 trieb die Handelsaktivität an der Schweizer Börse auf Rekordstände.
Das Corona-Jahr 2020 trieb die Handelsaktivität an der Schweizer Börse auf Rekordstände.

Im global herausfordernden Umfeld mit anhaltend hoher Marktvolatilität verzeichnete die Schweizer Börse 2020 einen starken Anstieg der Handelsaktivität und eine rekordhohe Anzahl Transaktionen.

05.01.2021, 14:34 Uhr

Redaktion: rem

Im Jahr 2020 verzeichnete die Schweizer Börse SIX einen starken Anstieg der Handelsaktivität. Treiber waren Volatilitätsspitzen, verursacht durch die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie. Während sich die Aktienmärkte allmählich erholten, verharrte die Volatilität auf einem hohen Niveau.

Aufgrund der andauernd hohen Marktvolatilität verzeichnete die Schweizer Börse für das Gesamtjahr 2020 neue Höchststände beim Handelsumsatz und der Anzahl der Transaktionen mit 1'753,3 Mrd. CHF und 99'389’614 (+18,7% respektive +55,3% im Vergleich zu 2019). Im März 2020 wurde auch der höchste Monatsumsatz aller Zeiten verbucht mit 293,3 Mrd. CHF, ebenso wie die höchste Anzahl Transaktionen pro Monat, mit 17'399'719.

Der Tag mit dem grössten Handelsumsatz im 2020 war der 20. März mit 18,8 Mrd. CHF. Die meisten Abschlüsse wurden am 12. März getätigt, mit 1’335’892 Transaktionen, was einem neuen Tagesrekord entspricht. Der Titel mit dem höchsten Handelsumsatz und den meisten Abschlüssen im Jahr 2020 ist ROCHE GS, mit 181,8 Mrd. CHF (2019: NESTLE N mit 134,8 Mrd. CHF) und 6'128'146 Transaktionen (2019: NOVARTIS N mit 3'497'367).

Indizes im Plus

Im Verlauf des Jahres überschritt der Schweizer Blue-Chip-Index SMI erstmals die Marke von 11'000 Punkten. Der höchste Stand und somit Allzeitrekord (Tagesendwert) wurde am 20. Februar 2020 mit 11’270,0 Punkten erreicht; der Tiefstwert wurde im vergangenen Jahr am 16. März mit 7’650,2 Punkten verzeichnet. Per Jahresende notierte der SMI bei 10’703,5 Punkten, einem Zuwachs von 0,8% gegenüber Ende 2019.

Weitere Indizes entwickelten sich per Ende 2020 wie folgt: Der SLI Swiss Leader Index schloss bei 1’682,1 Punkten (+3,0%) und der breiter gefasste SPI bei 13’327,9 Punkten (+3,8%). Der wichtigste Anleihenindex SBI AAA-BBB Total Return erreichte 141,9 Punkte (+0,9%). Den höchsten Zuwachs im Jahr 2020 verzeichnete der SXI Bio+Medtech TR: er stieg um +18,2% auf 5’643,4 Punkte.

Neue Rekorde im Handelssegment der Aktien

Im Handelssegment der Aktien (inkl. Fonds und ETPs) verzeichnete SIX neue Rekorde. Der Handelsumsatz stieg um 25,0% auf 1’468,1 Mrd. CHF, und die Anzahl der Abschlüsse erhöhte sich um 55,4% auf 96‘503‘482. Der Handelsumsatz bei den ETFs sank um 9,9% auf 112,3 Mrd. CHF, während mit 1'668’401 Abschlüssen (+60,4%) ein neuer Höchstwert erreicht wurde. Bei den Anleihen in CHF stieg der Handelsumsatz um 9,5% und erreichte 132,3 Mrd. CHF bei 304’122 Abschlüssen (-5,4%). In Anleihen in Fremdwährungen sank der Handelsumsatz um 53,7% auf 18,1 Mrd. CHF und die Anzahl der Abschlüsse um 26,3% auf 15’305.

Die höchsten Zuwachsraten verzeichneten Strukturierte Produkte und Warrants. Ihr Handelsumsatz stieg um 27,3% auf 22,6 Mrd. CHF, bei insgesamt 898’304 Abschlüssen (+67,8%). 2020 war ein Rekordjahr für Produkte mit Kryptowährungen als Basiswert an der Schweizer Börse. Der Handelsumsatz überschritt erstmals die Milliardengrenze und erreichte 1,1 Mrd. CHF, ein Zuwachs von 114% gegenüber dem Vorjahr (mit 518 Mio. CHF). Auch die Anzahl Trades hat sich mehr als verdoppelt: insgesamt wurden 48'024 Transaktionen in diesen Krypto-Produkten getätigt, ein Plus von 145% gegenüber 2019 (19'663).

Alle Artikel anzeigen