Sberbank eröffnet Handelszentrum in Zug

Die Sber Trading Swiss, der neue Ableger für den internationalen Rohstoffhandel der Sberbank in Zug.
Die Sber Trading Swiss, der neue Ableger für den internationalen Rohstoffhandel der Sberbank in Zug.

Sberbank, die grösste Bank Russlands, hat einen Ableger in Zug gegründet. Die Sber Trading Swiss ist auf den internationalen Rohstoffhandel wie Öl, Erdölprodukte, Kohle, Metalle, Schüttgüter und Agrarrohstoffe spezialisiert.

02.06.2020, 11:42 Uhr

Redaktion: rem

Die russische Sberbank baut ihre Präsenz an den internationalen Rohstoffmärkten aus und eröffnet ein Büro ihrer Handelsgesellschaft im Kanton Zug, wie einer Mitteilung vom Freitag zu entehmen ist. Die Sber Trading Swiss werde dabei zum "Herzstück des internationalen physischen Rohstoffgeschäfts der Bank", wie es weiter hiess.

Die Sber Trading Swiss ist auf den internationalen Rohstoffhandel wie Öl, Erdölprodukte, Kohle, Metalle, Schüttgüter und Agrarrohstoffe spezialisiert. Die Strategie stütze sich auf die bestehenden starken Kundenbeziehungen der Sberbank mit Rohstoffproduzenten und Rohstoffverarbeitern in Russland und den GUS-Ländern. Sie werden der Sberbank-Gruppe ermöglichen, ihre internationalen Geschäftsaktivitäten auf den Rohstoffmärkten auszuweiten und zu diversifizieren, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die ersten Transaktionen sollen im dritten Quartal 2020 durchgeführt werden.

CEO des neuen Unternehmens ist Denis Lunin. Er war zuvor bei mehreren russischen und internationalen Banken für die Entwicklung des Geschäfts mit physischen Rohstoffen und festverzinslichen Wertpapieren verantwortlich.

Alle Artikel anzeigen