Reyl als beste Private-Banking-Boutique in Europa ausgezeichnet

Reyl differenziert sich durch massgeschneiderten Lösungen für Privatkunden und Unternehmen. (Bild: zvg)
Reyl differenziert sich durch massgeschneiderten Lösungen für Privatkunden und Unternehmen. (Bild: zvg)

Reyl hat von der zur "Financial Times" gehörenden Zeitschrift "Professional Wealth Management" die Auszeichnung als beste Private-Banking-Boutique in Europa erhalten. Gewürdigt werden die herausragenden Leistungen der Bank in den Bereichen Geschäftsstrategie und Kundenservice.

04.11.2021, 11:56 Uhr

Redaktion: hf

Die Auszeichnung wurde Reyl im Rahmen der Global Private Banking Awards 2021 in London verliehen, für eine herausragende Leistung in den Bereichen Geschäftsstrategie und Kundenservice.

Hervorgehoben wurde von der Jury auch die Fähigkeit der Bank, trotz der anhaltenden Herausforderungen, mit denen die Branche konfrontiert ist, ein erhebliches organisches Wachstum der verwalteten Vermögen zu erzielen. Reyl hat das verwaltete Vermögen und die Zahl der Mitarbeitenden zum neunzehnten bzw. sechzehnten Mal in Folge steigern können.

Vor dem Hintergrund eines soliden Wachstums differenziert sich die Gruppe weiterhin durch massgeschneiderte Lösungen, mit denen sie das Vermögen und die Probleme von Privatkunden und deren Unternehmen durch ein 360-Grad-Dienstleistungsangebot über Grenzen und Geschäftsbereiche hinweg verwaltet.

Die 1973 gegründete Reyl ist eine diversifizierte Bank mit Niederlassungen in der Schweiz (Genf, Zürich, Lugano), Europa (London, Luxemburg, Malta) und weiteren Regionen (Singapur, Dubai). Sie verwaltet Vermögenswerte von über CHF 25 Mrd. beschäftigt mehr als 400 Mitarbeitende. 2020 ging die Reyl-Gruppe eine nach eigenen Angaben wichtige strategische Partnerschaft mit dem Bankenunternehmen Fideuram-Intesa Sanpaolo ein.

Alle Artikel anzeigen