Pax Asset Management nimmt ihren Betrieb auf

Pax Asset Management übernimmt die Vermögensverwaltung der Pax Gruppe. (Bild: Wladyslaw Sojka)
Pax Asset Management übernimmt die Vermögensverwaltung der Pax Gruppe. (Bild: Wladyslaw Sojka)

Pax Asset Management übernimmt die Vermögensverwaltung der Pax Gruppe. Mit der Tochtergesellschaft der Pax Holding wird das Geschäft mit anteilgebundenen Lebensversicherungen ausgebaut.

10.06.2020, 09:05 Uhr

Redaktion: rem

Die Pax Asset Management SA (PAM) ist eine 100-prozentige Tochter der Pax Holding und verwaltet die Kapitalanlagen der Pax Gruppe. Dies umfasst das Management des Anlage- und Immobilienportfolios und die Bewirtschaftung der Bestandesimmobilien, wie Pax am Mittwoch mitteilte. Im Mai 2020 hat PAM die FINMA-Bewilligung als Vermögensverwalterin von kollektiven Kapitalanlagen und auch die Bewilligungsverfügung für den "Umbrellafonds Pax (CH) Fonds" erhalten.

Mit PAM baut Pax das bestehende Geschäft mit anteilgebundenen Lebensversicherungen aus. Ab Anfang Juli verwaltet PAM zudem die Fondsportfolien von Pax. Weitere Ausbauschritte sind bereits in Planung. In einem späteren Zeitpunkt soll Anlegern auch der direkte Zugang zur Vermögensverwaltung der Pax Asset Management ermöglicht werden.

PAM verwaltet mit 20 Anlage- und Immobilienspezialisten rund 8.5 Mia. Franken. Davon sind rund 1.2 Mia. Franken direkt in Immobilien investiert.

Alle Artikel anzeigen