Neues Anlageportal des VZ Vermögenszentrums setzt voll auf ETFs

Anleger erhalten gemäss der ermittelten Strategie einige ETF-Vorschläge für die Umsetzung.
Anleger erhalten gemäss der ermittelten Strategie einige ETF-Vorschläge für die Umsetzung.

Mit dem neuen Onlineportal können Anleger selbständig ihre Anlagestrategie ermitteln und diese vollständig mit ETFs umsetzen.

05.07.2011, 13:47 Uhr

Redaktion: mak

Das VZ geht mit seinem vor kurzem lancierten ETF-Portal einen innovativen Weg in der Anlageberatung. Die Beratung und Umsetzung erfolgen über das Internet. Die Privatanleger können online einen Fragebogen ausfüllen und damit ihre Anlagestrategie ermitteln. Das Portal schlägt danach eine Umsetzung vor und setzt dabei vollständig auf ETFs. Die Produkte wurden von den VZ-Spezialisten vorgängig selektioniert.

Je nach Risikoprofil des Anlegers empfiehlt die Applikation eine von vier Standardanlagestrategien mit einem Aktienanteil von 0 bis 100 Prozent. Erfahrene Anleger können ihre Anlagestrategie individuell zusammenstellen. Sie entscheiden dann selbst, wie sie ihr Geld auf die 14 Anlagekategorien verteilen wollen.

"Anleger können ihre Anlagen jederzeit mit wenigen Mausklicks umschichten. Sie können zum Beispiel in andere ETFs wechseln oder ihre Aktienquote verändern. Solche Anpassungen sind auf täglicher Basis zum kostengünstigen E-Banking-Tarif der VZ Depotbank möglich", heisst es in der Medienmitteilung. Im Rahmen der quartalsweisen Neuausrichtung des Portfolios seien sie kostenlos.

"Bis zu 50 Prozent Kostenersparnis"
Beim VZ-ETF-Portal betragen die jährlichen Gebühren 0,55 Prozent (All-in-Fee). Hinzu kommen die Verwaltungsgebühren der gewählten ETF, die in der Regel zwischen 0,1 und 0,4 Prozent liegen. Gegenüber einer Investition in traditionelle, aktive Strategiefonds würden Anleger beim VZ jedes Jahr bis zu 50 Prozent allein an jährlich wiederkehrenden Gebühren sparen, schreibt das VZ in der Mitteilung.

Automatischer Anlageprozess und Rebalancing
Einzahlungen auf das VZ-Konto werden automatisch und kostenlos entsprechend der vom Anleger vorgegebenen Zielstrategie angelegt, sobald der Kontosaldo 1‘000 Franken übersteigt. Jeweils am Ende des Quartals führt das VZ das Portfolio des Anlegers auf die Zielstrategie zurück (Rebalancing). Die Kosten dafür sind in der All-in-Fee inbegriffen.

Zum ETF-Portal vom VZ gelangen Sie hier.

Alle Artikel anzeigen