Neue Immobilien-Anlagegruppe der Helvetia

Die Helvetia Anlagestiftung lanciert eine neue Anlagegruppe, die in Immobilienanlagen in der Westschweiz investieren wird.

12.11.2015, 14:22 Uhr

Redaktion: jog

Das Volumen der neuen Anlagegruppe beträgt 100 bis 150 Millionen Franken. Das Vermögen der Anlagegruppe Immobilien Romandie soll zu drei Teilen in Wohnliegenschaften und zu einem Teil in Liegenschaften mit kommerzieller Nutzung investiert werden. Die ersten vier bereits bestehenden Liegenschaften und ein Neubauprojekt, welche bereits erworben wurden, befinden sich in den Westschweizer Kantonen Genf, Waadt und Wallis.

Eine erste Liberierung von 50 Millionen ist auf den 15. Januar 2016 datiert. Die Anteile werden ab einem Mindestzeichnungsvolumen von 100'000 CHF zum Net Asset Value zuzüglich einer Erwerbsgebühr von 3,75 Prozent ausgegeben.

Gemäss einer Mitteilung der Helvetia Anlagestiftung orientiere sich die mittel- bis langfristig ausgerichtete Rendite am KGAST Immo-Index. Die Total Expense Ratio liegt bei 0,65 Prozent.

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung