GAM steigert verwaltete Vermögen

Trotz Vermögensabflüssen konnte GAM im dritten Quartal 2020 bei den verwalteten Vermögen zulegen.
Trotz Vermögensabflüssen konnte GAM im dritten Quartal 2020 bei den verwalteten Vermögen zulegen.

GAM hat per Ende des dritten Quartals 2020 mehr Vermögen verwaltet. Das Plus ist aber vor allem auf die positive Martkperformance zurückzuführen. Im Bereich Investment Management musste die Gesellschaft erneut den Abfluss von Kundengeldern hinnehmen.

21.10.2020, 14:18 Uhr

Redaktion: rem

Die von GAM verwalteten Vermögen beliefen sich per Ende September auf insgesamt 120,4 Mrd. CHF, teilte der Vermögensverwalter am Mittwoch mit. Das ist eine Milliarde mehr als noch per Ende Juni. Der Gruppe wurden jedoch von Juli bis September erneut Kundengelder abgezogen. Im margenstarken Bereich "Investment Management" beliefen sich die verwalteten Vermögen per Ende September auf 33,9 Mrd. CHF. (Ende Juni 35,5 Mrd. CHF). Der Bereich verzeichnete Nettoabflüsse von 2,4 Mrd. CHF. Diesen standen positive Markt- und Wechselkursbewegungen von netto 0,8 Mrd. CHF gegenüber. Analysten hatten laut der Nachrichtenagentur AWP bessere Werte erwartet.

Im Bereich "Private Labelling" erreichten die verwalteten Vermögen 86,5 Mrd. CHF nach 83,9 Mrd. CHF per Ende Juni. Insgesamt flossen dem Bereich im Halbjahr Neugelder in Höhe von netto 0,4 Mrd. CHF zu, 2,2 Mrd. CHF steuerte die positiven Marktbewegungen und Wechselkursentwicklungen bei.

Alle Artikel anzeigen