Fondsmanager Graham French erhält Morningstar Award

Graham French, Fondsmanager bei M&G
Graham French, Fondsmanager bei M&G

Graham French, Fondsmanager des M&G Global Basics Fund wurde von der Rating-Agentur Morningstar zu "Europas Fondsmanager des Jahres für Globale Aktien" gekürt.

11.03.2011, 10:55 Uhr

Redaktion: ah

Die Morningstar European Fund Awards 2011 haben in der ehemaligen österreichischen Börse in Wien, Österreich stattgefunden. Es gibt nur zwei dieser besonderen Preise: Bester Europäischer Aktienfondsmanager des Jahres und Europas Bester Globaler Aktienfondsmanager.

Der Preis basiert auf der Analyse des 30-köpfigen europäischen Researchteams von Morningstar. Um sich für eine Nominierung zu qualifizieren, müssen die Fondsmanager eine sehr gute Wertentwicklung im vergangenen Jahr und sich auch als langfristig ausgezeichnete Treuhänder des ihnen anvertrauten Kapitals erwiesen haben. Die Gebühren sowie die Qualität des Fondsmanagements, des Investmentprozesses und der Asset Management Gesellschaft werden in die Analyse einbezogen.

Christopher J. Traulsen, Morningstar, hat in der Ankündigung der nominierten Fondsmanager über Graham French folgendes geschrieben:

"French ist seit über 20 Jahren für M&G tätig und leitet ein erfahrenes und beständiges Team. Er ist ein geduldiger Investor und der von ihm angewendete Prozess konnte sich über viele Jahre hinweg behaupten. Mit dem M&G Global Basics Fonds sucht French nach langfristigen Investments innerhalb der grundlegenden Sektoren der globalen Volkswirtschaft. Diese Konzentration kann zwar zu einem etwas höheren Risiko führen, wenn die gewählten Themen von den Märkten nicht gespielt werden. French versteht es aber, diese kurzfristigen Schwankungen geduldig auszusitzen, wenn er vom Potential der Aktien überzeugt ist."

Der M&G Global Basics Fund ist ein weltweit anlegender Aktienfonds, der von Graham French seit seiner Auflegung am 17. November 2000 verwaltet wird. Der Fondsmanager will von globalen Strukturthemen wie zum Beispiel dem steigenden Einkommen in den Schwellenländern profitieren, indem er sowohl in Unternehmen, aus dem Rohstoff gewinnenden Sektor als auch in Firmen aus dem weiterverarbeitenden Sektor investiert. French setzt dabei vor allem auf solide westliche Unternehmen, die eine sehr gute Marktstellung in Schwellenländern haben. Seit Auflegung hat der Fonds pro Jahr eine Wertentwicklung von 9,4 Prozent erzielt.

Alle Artikel anzeigen