Weltfondstag: ESG – die nachhaltige Zukunft der Fondsbranche

Luxemburg, Fondsdomizil Nummer 1 in Europa. (Bild: Shutterstock.com/Sabine Parente)
Luxemburg, Fondsdomizil Nummer 1 in Europa. (Bild: Shutterstock.com/Sabine Parente)

Zu Beginn des neuen Jahrzehnts zeigt sich nachhaltiges Investieren weltweit als weiterhin prägender Trend in der Fondsbranche. Der Markt für nachhaltige Kapitalanlagen wächst sehr dynamisch, wie das Beispiel des Fondsplatzes Luxemburg zeigt. Zwei Drittel dieser Anlagen sind laut der VP Bank in Europa investiert.

17.04.2020, 16:41 Uhr

Redaktion: rem

Aufgrund der globalen Entwicklungen und steigenden Nachfrage an neuen nachhaltigen Anlageprodukten ist das Volumen ESG-konformer Fonds in Luxemburg beachtlich gewachsen. Als Fondsdomizil Nummer 1 in Europa deckt Luxemburg 31% aller nachhaltigen Investmentfonds und 39% der verwalteten Investmentfondsvermögen in Europa ab. Parallel wuchs auch das Luxemburger Fondsvermögen mit Fokus auf Produkte, die in Infrastruktur, nachhaltige Projekte, Start-Ups sowie kleine und mittelgrosse Unternehmen investieren, innerhalb der letzten drei Jahre um 26%.

"In Krisenzeiten zeigen sich einmal mehr die Stärken von Fonds. Sie verfügen über starke und zuverlässige Prozesse, die von den Verwaltungsgesellschaften (ManCos) der Fonds bereitgestellt werden, sowie gesunde Bilanzen. So tragen sie dazu bei, die Interessen der Anleger - wie die Einhaltung von Anlagerichtlinien, Anlagebeschränkungen oder Risikobegrenzungen - jederzeit zu schützen", schreibt die VP Bank in einer Medienmitteilung.

Auch nach der letzten Finanzkrise konnten Fonds aufgrund dieser Faktoren ein starkes Wachstum verzeichnen, da sich Anleger nach wie vor sicher und komfortabel mit ihren Fondsanlagen und den entsprechenden Sicherheitsmechanismen fühlen, heisst es weiter. So konnte VP Fund Solutions, das internationale Fondskompetenzzentrum der VP Bank, mit Effizienzsteigerungen und Zentralisierungen eine signifikante Steigerung des verwalteten Vermögens erreichen. Die hierfür erforderlichen Sachinvestitionen und personellen Erweiterungen führten innerhalb der letzten fünf Jahre an beiden Standorten Luxemburg und Liechtenstein zu einer Verdoppelung der Assets under Administration sowie der Kundenanzahl.

VP Fund Solutions blickt trotz der derzeitigen Wirtschaftskrise optimistisch in die Zukunft. Verstärkte Digitalisierungsmassnahmen ermöglichen laut eigenen Angaben zusätzliche Prozess- und Qualitätssteigerungen. Eduard von Kymmel, Head of VP Fund Solutions, sieht am Weltfondstag 2020 die anhaltende Konsolidierung in der Management Company Branche als eine Chance für profitables Wachstum. "Strategisch nachhaltige Investments werden das neue Jahrzehnt prägen und bieten eine hervorragende Aussicht auf weitere nachhaltige Geschäftsmöglichkeiten", kommentiert er die Entwicklung.

Alle Artikel anzeigen