DWS investiert in Nachhaltigkeit und Künstliche Intelligenz

S-Ray kombiniert systematisch über 200 ESG-Kriterien mit Newssignalen von über 30.000 Quellen. (Bild: Shutterstock.com/Neon_dust)
S-Ray kombiniert systematisch über 200 ESG-Kriterien mit Newssignalen von über 30.000 Quellen. (Bild: Shutterstock.com/Neon_dust)

DWS erwirbt eine Minderheitsbeteiligung am digitalen ESG-Scoring-Anbieter Arabesque S-Ray. Zukünftig wollen die beiden Parteien auch eng im Bereich der Künstlichen Intelligenz miteinander kooperieren.

18.07.2019, 14:42 Uhr

Redaktion: stf

DWS Group (DWS) hat eine Minderheitsbeteiligung in Höhe von 2,68 Prozent am Frankfurter ESG (Environment, Social, Governance)-Scoring-Anbieter Arabesque S-Ray erworben. Zudem wollen beide Parteien künftig eng kooperieren. Über den Kaufpreis der Beteiligung sowie weitere finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart. Das Closing der Transaktion hat bereits stattgefunden, wie DWS am Donnerstag mitgeteilt hat.

Arabesque S-Ray analysiert mit dem Datentool S-Ray die Nachhaltigkeitsleistung von mehr als 7'000 börsennotierten Unternehmen. Mithilfe von maschinellem Lernen und Big Data kombiniert S-Ray systematisch über 200 ESG-Kriterien mit Newssignalen von über 30'000 Quellen aus 170 Ländern. Die DWS plant, die Ergebnisse von S-Ray als zusätzliche Quelle für ihre ESG-Engine zu nutzen.

Darüber hinaus führt die DWS mit Arabesque exklusive Gespräche über eine mögliche signifikante Minderheitsbeteiligung an der Arabesque AI Engine. Die AI-Engine kombiniert Big Data, maschinelles Lernen und Hochleistungsrechnen, um ein intelligentes System zur Vorhersage von Aktienkursentwicklung zu konstruieren. Gemeinsam wollen die beiden Partner die AI Engine weiterentwickeln und dabei die Finanzmarkt-Expertise der DWS mit dem digitalen und maschinellen Lern-Know-how von Arabesque kombinieren. Daraus könnten in Zukunft neue Angebote wie zum Beispiel anspruchsvolle AI-Produkte enstehen, heisst es in der Mitteilung.

Alle Artikel anzeigen