Die ZKB senkt die Preise ihrer Indexfonds der T-Klasse

Die Zürcher Kantonalbank reduziert per sofort die Total Expense Ratio (TER) der Teilvermögen der T-Klasse, die qualifizierten Anlegern offen steht. Damit profitieren Investoren der T-Klasse des ZKB Core Institutional Funds Umbrella von deutlich tieferen Preisen.

22.10.2013, 09:03 Uhr

Cristian Pappone, Head Wholesale und Kooperationen Schweiz bei der Zürcher Kantonalbank, erläutert diesen Schritt: „Die neuen Gebühren der ZKB-CIF T-Klassen untermauern das Bekenntnis der Zürcher Kantonalbank, ihren Kunden einen einfachen und raschen Zugang zu einer kostengünstigen Indexanlage mit höchster Qualität zu ermöglichen. Die Bank unterstreicht ihr Vorhaben, die führende Anbieterin von indexierten Anlagen in der Schweiz zu werden. Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage nach retrofreien Anteilsklassen werden die ZKB-CIF T-Klassen gleichzeitig von sämtlichen Retrozessionen befreit.“

Mit den ZKB Core Institutional Funds bietet die Zürcher Kantonalbank massgeschneiderte indexierte Mandats- und Fondslösungen. Das Angebot mit derzeit rund 30 Teilvermögen eröffnet dem Anleger ein umfassendes Angebot in den Anlagekategorien Aktien, Obligationen, indirekte Immobilienanlagen und Rohstoffe. Die modularen Bausteine der ZKB-CIF T-Klassen werden hauptsächlich von professionellen Vermögensverwaltern und Banken im Rahmen von Vermögensverwaltungsmandaten eingesetzt, um ihre Asset Allokation effizient mit breit diversifizierten Indexlösungen umzusetzen.
Nicht börsenkotierte Indexfonds nach Schweizer Recht, wie es die ZKB-CIF darstellen, geniessen in der Schweiz eine bevorzugte Stellung gegenüber Exchange Traded Funds (ETF), da sie von der Stempelsteuer befreit sind. Für Schweizer Anleger ermöglichen diese Anlagelösungen umfassend von einer kosteneffizienten Indexanlage zu profitieren.


Die Preisreduktion im Überblick lässt sich hier nachlesen.

Weiter Informationen erhalten Sie hier.

Alle Artikel anzeigen