BNY Mellon legt US Equity Income Fund auf

John Bailer, leitender Manager des BNY Mellon US Equity Income Fund.
John Bailer, leitender Manager des BNY Mellon US Equity Income Fund.

Der Fonds zielt mitunter auf hohe Dividendenrenditen ab und wird sich auf jene Aktien konzentrieren, die ein Dividendenwachstum, solide Fundamentaldaten und ein attraktives Bewertungsniveau bieten.

20.01.2017, 09:00 Uhr

Redaktion: jog

Der BNY Mellon US Equity Income Fund wird von The Boston Company Asset Management LLC verwaltet. Dabei handelt es sich um einen in den USA ansässigen Manager aktiver Aktienstrategien mit einem verwalteten Vermögen von 38,1 Mrd. US-Dollar, der sich im Besitz von BNY Mellon befindet und der die Strategie analog zu seinem 1 Mrd. US-Dollar schweren US-Pendant, dem BNY Mellon Income Stock Fund, verwalten wird.

Der Fonds zielt mitunter auf hohe Dividendenrenditen ab und wird sich auf jene Aktien konzentrieren, die ein Dividendenwachstum, solide Fundamentaldaten und ein attraktives Bewertungsniveau bieten. Dabei wird der Fonds sein Anlagevermögen in 30 bis 60 US-Aktien aus einer Vielzahl unterschiedlicher Branchen investieren und eine Dividendenrendite anstreben, die 50% über derjenigen des S&P 500-Index liegt.

Das Investmentteam unter der Leitung von John Bailer verfügt im Durchschnitt über 22 Jahre Investmenterfahrung und wird neben seinem bewährten Investmentprozess auch auf seine Value-Anlagephilosophie, seine Branchenexpertise sowie sein Know-how bei der Einzeltitelselektion zurückgreifen.

John Bailer, leitender Manager des BNY Mellon US Equity Income Fund erklärt: "Derzeit verfügen US-Unternehmen über Liquiditätsreserven von mehr als 4,3 Bio. US-Dollar, während ihre operativen Cashflows gleichzeitig auf einem Rekordniveau liegen. In Verbindung mit einer fundamental soliden US-Wirtschaft spricht also einiges für Investments in US-Dividendenaktien. Deshalb betrachten wir diese Strategie als eine mögliche Lösung für Anleger, die das Risiko bei ihren ‚sicheren‘ Anlagen gerne reduzieren und auch im Hinblick auf potenzielle Zinsanhebungen in der Zukunft bevorzugt auf eine Dividendenstrategie setzen möchten."

Alle Artikel anzeigen