300 Mio. Euro für Energiewendefonds

Die SUSI-Fonds setzen voll auf Alternativenergie. (Bild: shutterstock.com/blue planet studi)
Die SUSI-Fonds setzen voll auf Alternativenergie. (Bild: shutterstock.com/blue planet studi)

Für den neuen SUSI Energy Transition Fonds kamen Kapitalzusagen von 300 Mio. Euro aus aller Welt zusammen. Es ist das bisher grösste Closing des Fondsunternehmens.

03.08.2020, 10:18 Uhr

Redaktion: hf

Das verwaltete Kapital aller Fonds von SUSI Partners beläuft sich aktuell auf 1,5 Mrd. Euro. Das ist ein Zuwachs von über 40% seit Jahresbeginn, und das Unternehmen wächst wacker weiter. Für das erste Closing des SUSI Energy Transition Fund hat die Fondsgesellschaft Kapitalzusagen von 300 Mio. Euro erhalten. Es ist nach Firmenangaben das bisher grösste Closing in der Unternehmensgeschichte.

Die Erwartungen übertroffen

Die Nachfrage nach dem neuen Flagship-Fonds habe die Erwartungen deutlich übertroffen, gab das Unternehmen bekannt. SUSI konzentriert sich ausschliesslich auf Investitionen in nachhaltige Energieinfrastruktur. Diese bergen erhebliches Potenzial für CO2-Einsparungen. Man sei stolz darauf, institutionellen Anlegern Zugang zu einem Segment zu ermöglichen, welches weiter an Bedeutung gewinnt, so die Firma weiter.

Der neue Fonds erhielt Kapitalzusagen von Pensionskassen, Versicherungen und weiteren Institutionen aus Australien, Deutschland, den Niederlanden, Spanien, der Schweiz und Grossbritannien. Ein beträchtlicher Teil davon seien Neuinvestoren.

Die Investitionsstrategie des Fonds ist eine Fortführung der 10-jährigen Geschichte von SUSI Partners bei der Finanzierung nachhaltiger Energieinfrastruktur. Der Sektor sei immer noch stark unterfinanziert, erklärt Co-CEO und CIO Marco van Daele. Angesichts von Covid-19 und des wirtschaftlichen Abschwungs drohe sich die Dynamik sogar noch zu verlangsamen. "Umso mehr wollen wir unsere Investitionstätigkeit aufrechterhalten, um den Energiesektor nachhaltig zu transformieren", betont van Daele.

Uno-Nachaltigkeitsziele unterstützen

Basierend auf extern zertifizierten Berechnungen in Übereinstimmung mit dem Greenhouse Gas Protocol haben die Investitionen im bestehenden Portfolio von SUSI Partners bis Ende 2019 zu Einsparungen von 1,9 Mio. Tonnen CO2 geführt und werden über die Lebensdauer der zugrundeliegenden Technologien voraussichtlich 18,6 Mio. Tonnen CO2 vermeiden.

SUSI Partners sieht sich in der Pflicht, dazu mit ihren aktuell sechs Fonds ganzheitlich beizutragen und insbesondere die Ziele der Uno für nachhaltige Entwicklung in den Bereichen bezahlbare und saubere Energie, Industrie, Innovation und Infrastruktur sowie Massnahmen zum Klimaschutz auch in Zukunft zu unterstützen.

Alle Artikel anzeigen