Admicasa lanciert ersten Immobilienfonds

Serge Aerne, Verwaltungsratspräsident der Admicasa-Gruppe zum neuen Fonds: «Investoren profitieren vom Verbund-Effekt, den die Fondsleitung nutzt.» (Bild pd)
Serge Aerne, Verwaltungsratspräsident der Admicasa-Gruppe zum neuen Fonds: «Investoren profitieren vom Verbund-Effekt, den die Fondsleitung nutzt.» (Bild pd)

Die im Oktober 2023 gegründete Admicasa Fondsleitung hat ihren ersten Immobilienfonds lanciert: Der Admicasa Real Estate Fund (ISIN CH1228214537) konzentriert sich laut Mitteilung auf den Erwerb von Objekten an Top-Lagen in der Agglomeration.

07.12.2023, 09:41 Uhr
Anlagefonds | Immobilien | Neue Produkte

Redaktion: sw

So hat die FINMA-beaufsichtigte Admicasa-Fondsleitung bereits einen Tag nach der Lancierung des Admicasa Real Estate Fund die ersten drei Liegenschaften für rund 25 Millionen Franken erworben.

Die drei Immobilien direkt vor dem Bahnhof Yverdon umfassen fast 3000 Quadratmeter Nutzfläche, zehn Wohnungen und Gewerbe. Der Mietzinsertrag beträgt knapp 1,1 Millionen Franken. Die Bruttorendite liegt bei 4,3 Prozent. «Mit dieser Transaktion haben wir trotz schwierigen Umständen den Proof of Concept erbracht», sagt Peter Csoport, CEO der Admicasa Fondsleitung AG. «Wir widmen uns bereits den nächsten attraktiven Objekten mit ähnlichem Setup, die dank unserem Netzwerk bereits in der Pipeline sind.»

Das Netzwerk sei von zentraler Bedeutung, betont Serge Aerne, Verwaltungsratspräsident der Admicasa-Gruppe: «Investoren profitieren vom Verbund-Effekt, den die Admicasa- Fondsleitung nutzt. Sie kann auf das Know-how und die Beziehungen der Admicasa-Gruppe zurückgreifen, die interdisziplinäre Dienstleistungen in den Bereichen Bau, Kapital und Vorsorge kombiniert.»

NextGen Payment Forum: Melden Sie sich mit Rabatt an

Das 17. NextGen Payment & RegTech Forum versammelt internationale...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung