Lyxor legt Geschäftsbereiche zusammen

Lyxor Asset Management legt das Geschäft mit den börsenkotierten ETF und das Geschäft mit den nichtkotierten Indexfonds zusammen und schafft einen neuen Bereich für "ETF & Indexing"-Investmentlösungen.

15.05.2012, 14:34 Uhr

Redaktion: anw

Der neu geschaffene Bereich wird direkt von Alain Dubois, Chairman Lyxor Asset Management, geführt. Simon Klein wird, in Ergänzung zu seiner Rolle als Leiter des ETF-Europageschäfts, zum weltweiten Leiter der Geschäftsentwicklung von "ETF & Indexing" und Mitglied der Geschäftsleitung von Lyxor ernannt. Er rapportiert an Alain Dubois sowie an Christophe Baurand, weltweiter Leiter der Geschäftsentwicklung von Lyxor Asset Management.

Die Zusammenlegung des Geschäfts der börsenkotierten Indexfonds ETF mit dem Geschäft der nichtkotierten Indexfonds dient der beschleunigten Entwicklung im gesamten stark wachsenden Indexbereich. Lyxor wird damit in die Lage versetzt, umfassende auf Indizes beruhende Anlagestrategien anzubieten.

Zusammenlegung wegen vermehrter Nachfrage
"Mehr und mehr unserer internationalen Kunden wollen in eine breite und globale Palette von ETF und nichtkotierten Indexprodukten investieren. Deshalb legen wir unser Know-how im Indexbereich zusammen", sagt Simon Klein.

Roland Fischer, Leiter des institutionellen ETF-Geschäfts Schweiz von Lyxor, ergänzt: "Unsere institutionellen Kunden wie Pensionskassen und Versicherungen erwarten im Indexbereich ein breites Angebot von Anlagelösungen. Die Zusammenlegung der Exchange Traded Funds und der nichtkotierten Indexfonds unter einem Dach ist aus dieser Sicht ein logischer Schritt zur besseren Anpassung an die Schweizer Marktbedürfnisse."

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung