Weltweit erster Krypto-Index-ETP an der SIX kotiert

Bild: Pixabay
Bild: Pixabay

Das Schweizer FinTech-Unternehmen Amun ist neuer Emittent an der Schweizer Börse SIX. Dessen Krypto-Index-Exchange-Traded Product (ETP) ist das weltweit erste Produkt dieser Art, das an einer regulierten Börse kotiert ist.

22.11.2018, 13:16 Uhr

Redaktion: rem

Das Krypto-Index-ETP basiert auf dem Crypto Basket Index (HODL5) von Amun, der die vier bedeutendsten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung umfasst: Bitcoin (BTC), Ethereum Ether (ETH), Ripple (XRP) und Litecoin (LTC). Das Produkt ist vollständig besichert und wird ab heute an der Börse gehandelt, wie SIX und Amun mitgeteilt haben. Flow Traders fungiert als Market Maker für dieses Produkt und sichert die Liquidität während der Handelszeit.

Das Krypto-Index-ETP wird nicht von der Finma überwacht
Ein ETP ist ein besichertes, unverzinstes und auf den Inhaber lautendes Forderungsrecht, das laufend als Wertpapier ausgegeben, gehandelt und zurückgenommen wird. Sicherheiten werden bei einer Drittpartei hinterlegt und entsprechen mindestens 100% des ausstehenden Betrags. ETPs beziehen sich auf ein Basisinstrument, das vom Regulatory Board von SIX Exchange Regulation zugelassen wird und für das regelmässig ein öffentlich nachvollziehbarer Preis festgesetzt wird. Anders als bei ETFs handelt es sich bei ETPs nicht um kollektive Kapitalanlagen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG), so dass besagtes ETP nicht von der FINMA überwacht wird. Dieses Produkt ist nicht CCP-fähig.

Amun wurde im Juli 2018 von einer Gruppe von FinTech-Unternehmern und Bankiers gegründet. Der Sitz der Aktiengesellschaft befindet sich in Zug (Schweiz). Nach eingehender Prüfung von 28 verschiedenen Börsen und Jurisdiktionen weltweit entschied sich Amun aufgrund der Bedeutung ihres Finanzplatzes und der Rechtssicherheit des Standorts für die Schweiz entschieden.

Alle Artikel anzeigen