Multi-Asset in China: Zehn Fragen zur Strategie

Gian Plebani, Multi-Asset-Experte für China und Portfolio Manager für die Strategie China Allocation Opportunity
Gian Plebani, Multi-Asset-Experte für China und Portfolio Manager für die Strategie China Allocation Opportunity

Gian Plebani, Multi-Asset-Experte für China und Portfolio Manager für die Strategie China Allocation Opportunity, hat im Rahmen einer längeren Q&A Fragen zu aktuellen Entwicklungen am chinesischen Markt, Strategieänderungen und Anlageaussichten für 2021 beantwortet.

12.01.2021, 14:07 Uhr

Autor: UBS Asset Management


China hat unter der Pandemie und den anhaltenden Spannungen mit den USA gelitten. Warum haben die Märkte dann so stark zugelegt?

Dank der höheren fiskal- und geldpolitischen Reaktionsfähigkeit Chinas bei Schocks und des First-in-first-out-Status im Hinblick auf die weltweite Pandemie konnten sich die inländischen Aktien im Jahr 2020 besser behaupten als Schwellenländeraktien insgesamt. Unseres Erachtens bleibt die relativ hohe Widerstandsfähigkeit erhalten, da Peking der Beschäftigung höhere Priorität einräumt als dem Schuldenabbau.

Was bedeutet der Wahlsieg von Joe Biden für die Beziehung zwischen den USA und China?

UBS China-Fonds

Entdecken Sie unsere China-Fonds. Ob Aktien, Fixed Income oder Multi-Asset: Profitieren Sie von unserem Anlage-Know-how vor Ort. Mehr erfahren

Joe Biden ging als Gewinner aus den US-Präsidentschaftswahlen hervor und dürfte das Amt mit einem republikanischen Senat antreten. Für die Beziehungen zwischen den USA und China bedeutet dies unserer Ansicht nach, dass Biden eine besser vorhersehbare, aber weiterhin konfrontative Chinapolitik betreiben dürfte. Der Handelsbilanz wird weniger Bedeutung zukommen und die Zölle werden allmählich abgebaut. In der sich weiter verschlechternden Beziehung zwischen den USA und China wird die Technologie jedoch im Brennpunkt bleiben.
Im Gegensatz zu Präsident Trump könnte Joe Biden multilaterale Koalitionen mit US-amerikanischen Verbündeten bilden, um China auf Themen wie Handel, Technologie, Menschenrechte und Umwelt anzusprechen.
Alles in allem sind wir der Meinung, dass die Regierung Biden den chinesischen Risikoanlagen auf kürzere Sicht Unterstützung bieten würde, obwohl die geopolitischen Risiken unterschwellig weiter bestehen dürften.

Wie hoch ist Ihr Barmittelanteil zurzeit und was sind die Gründe dafür?

Da wir Long-Positionen in Risikoanlagen und eine Übergewichtung in Aktien halten, ist unser Barmittelanteil aktuell recht niedrig, insbesondere im Vergleich zum 2. Quartal 2020. Wir verfügen zudem über eine bedeutende Position in Onshore-Anleihen, da wir sie als eine risikofreie Anlage betrachten, die derzeit ein gutes Carry bietet.

Sie haben Ihre Allokation in Onshore-Anleihen also erhöht. Wie hoch ist die Liquidität an den Onshore-Anleihenmärkten Chinas?

Unsere Position in chinesischen Onshore-Anleihen setzt sich aus chinesischen Staatsanleihen (China Government Bonds, CGBs) und Policy-Bank-Anleihen (PBBs) zusammen. Da diese zu den liquidesten Segmenten des chinesischen Onshore-Anleihenmarkts zählen, gehen wir im Hinblick auf den Umfang des Engagements behutsam vor.

Welche Bedeutung hat die kürzliche Ankündigung von FTSE Russel, chinesische Anleihen in die Indizes aufnehmen zu wollen?

FTSE Russell ist der dritte wichtige Indexanbieter, der chinesische Onshore-Anleihen in seine Indizes aufnimmt. Für sich genommen ist dieser Schritt nicht so bedeutend, er zeigt jedoch die Fortsetzung des Trends der Indexaufnahme und ist für internationale Anleger interessant. Wir gehen davon aus, dass sich die Kapitalzuflüsse in den kommenden Jahren bemerkbar machen werden.

Wie beurteilen Sie den Renminbi (RMB)? Nehmen Sie eine Absicherung vor und wenn ja, auf welche Weise?

Wir schätzen RMB positiv ein und rechnen mit einer Aufwertung. Daher sichern wir unsere Positionen nicht mehr ab und halten die im Rahmen unseres Onshore-Engagements eingegangenen RMB-Positionen für angemessen.

Ziehen Sie derzeit chinesische A-Aktien oder H-Aktien vor?

Wir verfügen über eine grosse Position in chinesischen A-Aktien, die chinesischen H-Aktien sind aber auch attraktiv. Chinesische A-Aktien haben relativ stark zugelegt, woraus sich eine recht gute Prämie gegenüber dem Markt für chinesische H-Aktien ergibt. Unseres Erachtens können chinesische H-Aktien in den kommenden Monaten potenziell anziehen und die Prämienlücke schliessen.

Welches sind zurzeit Ihre bevorzugten Anlagen: Hochzins-, Investment-Grade- oder CNY-Anleihen?

Im Allgemeinen ziehen wir USD-Unternehmensanleihen gegenüber CNY-Anleihen sowie Hochzins- gegenüber Investment-Grade-Anleihen vor. Grund dafür ist, dass uns die Fundamentaldaten in diesem Marktsegment nach wie vor gefallen. Zudem hat der Markt ein höheres implizites Ausfallrisiko eskomptiert, insbesondere im Immobilienbereich. Dort halten wir Titel von Unternehmen mit einer robusteren Bilanz und soliden Cashflows.

Machen Sie sich irgendwelche Sorgen über steigende Ausfälle bei Onshore-Anleihen in China und wie reagieren Sie darauf?

Ausfallzyklen sind am reifenden Onshore-Anleihenmarkt Chinas nichts Ungewöhnliches und sorgen auf längere Sicht für eine gesunde Kursentwicklung und Stabilität. In der Vergangenheit hat es immer wieder Ausfallzyklen gegeben. Die jüngsten Ausfälle betrafen lokale Staatsunternehmen, die seit 2014 zu beobachten sind. Zwischen 2015 und 2017 verstärkte sich der Ausfallzyklus, was auf eine allmähliche Verschiebung zu einem realistischeren Marktpreis hindeutet. Vor allem halten wir im Rahmen unserer Strategie China Allocation Opportunity im Onshore-Anleihenbereich ausschliesslich Zinsanleihen – CGBs und PBBs – die staatlich garantiert sind und als sichere Anlagen gelten.

Welche Strategie verfolgen Sie aktuell?

China befindet sich eindeutig in einer starken V-förmigen Erholung und wir gehen davon aus, dass die Wirtschaft in den nächsten sechs bis zwölf Monaten zum Trendwachstum zurückkehren wird. Unsere Risikobereitschaft widerspiegelt sich in unserer Long-Position in Aktien und Präferenz von Unternehmensanleihen gegenüber Staatspapieren.
Wir haben unser Engagement in Unternehmensanleihen durch die Veräusserung von Onshore-Staatsanleihen finanziert, halten aber zum Risikoausgleich weiterhin einen bedeutenden Anteil.
Angesichts der attraktiven Rendite und des impliziten Ausfallrisikos ziehen wir Hochzinsanleihen gegenüber Investment-Grade-Anleihen vor. Wir schätzen RMB positiv ein und rechnen mit einer Aufwertung. Die im Rahmen unseres Onshore-Engagements eingegangenen RMB-Positionen halten wird für angemessen.
Im Gegensatz zu Präsident Trump könnte Joe Biden multilaterale Koalitionen mit US-amerikanischen Verbündeten bilden, um China auf Themen wie Handel, Technologie, Menschenrechte und Umwelt anzusprechen.

Alles in allem sind wir der Meinung, dass die Regierung Biden den chinesischen Risikoanlagen auf kürzere Sicht Unterstützung bieten würde, obwohl die geopolitischen Risiken unterschwellig weiter bestehen dürften.
Neben aktiven Positionen zwischen Aktien und Anleihen sind unseres Erachtens Allokationen zwischen Onshore- und Offshore-Anlagen wichtig, um von verschiedenen Impulsen und unterschiedlichem Anlegerverhalten zu profitieren.

Erfahren Sie mehr über das Investieren in China auf: ubs.com/china-now

Für Marketing- und Informationszwecke von UBS.

Nur für qualifizierte Anleger.

UBS Fonds nach luxemburgischem Recht.

Investitionen in ein Produkt sollten nur nach gründlichem Studium des aktuellen Prospekts erfolgen. Die im vorliegenden Dokument zusammengetragenen Informationen und erlangten Meinungen basieren auf vertrauenswürdigen Angaben aus verlässlichen Quellen, erheben jedoch keinen Anspruch auf Genauigkeit und Vollständigkeit hinsichtlich der im Dokument erwähnten Wertpapiere, Märkte und Entwicklungen. Mitglieder der UBS-Gruppe sind zu Positionen in den in diesem Dokument erwähnten Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten sowie zu deren Kauf bzw. Verkauf berechtigt. Anteile der erwähnten UBS Fonds können in verschiedenen Gerichtsbarkeiten oder für gewisse Anlegergruppen für den Verkauf ungeeignet oder unzulässig sein und dürfen innerhalb der USA weder angeboten noch verkauft oder ausgeliefert werden. Die genannten Informationen sind weder als Angebot noch als Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf irgendwelcher Wertpapiere oder verwandter Finanzinstrumente zu verstehen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Die dargestellte Performance lässt allfällige bei Zeichnung und Rücknahme von Anteilen erhobene Kommissionen und Kosten unberücksichtigt. Kommissionen und Kosten wirken sich nachteilig auf die Performance aus. Sollte die Währung eines Finanzprodukts oder einer Finanzdienstleistung nicht mit Ihrer Referenzwährung übereinstimmen, kann sich die Rendite aufgrund der Währungsschwankungen erhöhen oder verringern. Diese Informationen berücksichtigen weder die spezifischen oder künftigen Anlageziele noch die steuerliche oder finanzielle Lage oder die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Empfängers. Die Angaben in diesem Dokument werden ohne jegliche Garantie oder Zusicherung zur Verfügung gestellt, dienen ausschliesslich zu Informationszwecken und sind lediglich zum persönlichen Gebrauch des Empfängers bestimmt.
Das vorliegende Dokument darf ohne schriftliche Erlaubnis von UBS Asset Management Switzerland AG oder einer lokalen verbundenen Gesellschaft weder reproduziert noch weiterverteilt noch neu aufgelegt werden. Quelle für sämtliche Daten und Grafiken (sofern nicht anders vermerkt): UBS Asset Management.
Dieses Dokument enthält «zukunftsgerichtete Aussagen», die unter anderem, aber nicht nur, auch Aussagen über unsere künftige Geschäftsentwicklung beinhalten. Während diese zukunftsgerichteten Aussagen unsere Einschätzung und unsere Geschäftserwartungen ausdrücken, können verschiedene Risiken, Unsicherheiten und andere wichtige Faktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Resultate sich von unseren Erwartungen deutlich unterscheiden.
Vertreter in der Schweiz für UBS Fonds ausländischen Rechts: UBS Fund Management (Switzerland) AG, Postfach, CH-4002 Basel. Zahlstelle: UBS Switzerland AG, Bahnhofstrasse 45, CH- 8001 Zürich. Prospekt, Basisinformationsblatt, Statuten bzw. Vertragsbedingungen sowie Jahres- und Halbjahresberichte der UBS Fonds können bei UBS Asset Management Switzerland AG, c/o UBS AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich bzw. bei UBS Fund Management (Switzerland) AG, Postfach, CH-4002 Basel kostenlos in einer dem lokalen Recht entsprechenden Sprache angefordert werden.
Weitere Erläuterungen zu Finanzbegriffen unter ubs.com/glossar
© UBS 2021. Das Schlüsselsymbol und UBS gehören zu den geschützten Marken von UBS. Alle Rechte vorbehalten.

Alle Artikel anzeigen