Wechsel im Bankpräsidium der Zürcher Kantonalbank

Roger Liebi (SVP), neu im Bankpräsidium der ZKB.
Roger Liebi (SVP), neu im Bankpräsidium der ZKB.

Der Zürcher Kantonsrat hat den Bankrat und das Bankpräsidium der Zürcher Kantonalbank für die neue Legislatur gewählt. Roger Liebi (SVP) wird Nachfolger von Bruno Dobler (SVP) im Bankpräsidium. Bettina Furrer (GLP) wird neues Mitglied des Bankrats.

24.06.2019, 11:04 Uhr

Redaktion: rem

Neben der Wahl von Roger Liebi (SVP) ins Bankpräsidium und von Bettina Furrer (GLP) als neues Mitglied des Bankrats der Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat der Zürcher Kantonsrat an seiner Sitzung vom 24. Juni die bisherigen Mitglieder des Bankpräsidiums und des Bankrats für die Legislatur 2019 bis 2023 bestätigt.

Liebi, der im Juli 2018 in den Bankrat der ZKB eingetreten ist, folgt dabei auf Bruno Dobler (SVP), der nach zwei Legislaturperioden altershalber zurücktritt. Liebi (58) ist langjähriger Bankfachmann und zertifizierter Verwaltungsrat SAQ sowie Geschäftsführer der Roger Liebi Management & Consulting, die insbesondere auf Executive Search und Unternehmensberatung für KMU und börsenkotierte Firmen sowie Sportlermanagement spezialisiert ist. Seine berufliche Laufbahn startete er bei der UBS, danach war Liebi u.a. bei der Credit Suisse und der Nordea Bank in Führungspositionen tätig. Liebi gehörte von 2002 bis 2017 dem Gemeinderat der Stadt Zürich und von 2015 bis 2018 dem Kantonsrat an, dessen Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) er präsidierte. Er ist Mitglied des Prüf- und des IT-Ausschusses der Zürcher Kantonalbank.

Veränderten Kräfteverhältnissen im Kantonsrat Rechnung getragen

Bettina Furrer (GLP)
Bettina Furrer (GLP)

Mit der Wahl der Grünliberalen Furrer werde den veränderten Kräfteverhältnissen im Zürcher Kantonsrat nach den Wahlen vom April dieses Jahres Rechnung getragen, schreibt die ZKB in einer Medienmitteilung. Die Zusammensetzung des Bankrats orientiert sich an den Fraktionsstärken im Kantonsparlament. Furrer ist Umweltnaturwissenschaftlerin (ETH) und war vor ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit in verschiedenen Funktionen für die UBS tätig, zuletzt verantwortete sie die globale Corporate Responsibility Strategie der Grossbank. Anschliessend wechselte Furrer zur Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Winterthur und war dort ab 2012 für das Institut für Nachhaltige Entwicklung verantwortlich.

Für eine weitere Legislaturperiode wurden vom Kantonsrat das Bankpräsidium mit Jörg Müller-Ganz und János Blum wiedergewähltsowie die bisherigen Bankrats-Mitglieder Amr Abdelaziz, René Huber, Henrich Kisker, Mark Roth, Peter Ruff, Walter Schoch, Anita Sigg, Rolf Walther sowie Stefan Wirth. An der konstituierenden Sitzung vom 27. Juni 2019 wählt der neue Bankrat den Bankpräsidenten und seinen Stellvertreter sowie die Mitglieder der Ausschüsse und Gremien.

Alle Artikel anzeigen