Top-Credit-Suisse-Banker wechselt zu BlackRock

04.02.2011

Martin Gut ist seit Anfang 2011 Leiter des institutionellen Geschäfts von BlackRock in der Schweiz. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im internationalen Anlagegeschäft. Bis vor kurzem war er Managing Director bei der Credit Suisse, wo er von 2007 bis 2010 für die Beziehungen zu grossen institutionellen Kunden in der Schweiz verantwortlich war.
Zuvor leitete er während zehn Jahren das Bond-Trading-Geschäft der Credit Suisse. Seine Berufskarriere startete Gut bei der UBS, wo er für diverse Bereiche im Fixed-Income-Geschäft verantwortlich war, unter anderem für vier Jahre im Trading, Sales und Treasury bei der UBS (Luxemburg) S.A.

Alle Artikel anzeigen