SYZ: Katia Coudray wird CEO des Bereichs Asset Management

Katia Coudray, neue Chefin fürs Fondsgeschäft
Katia Coudray, neue Chefin fürs Fondsgeschäft

Die Schweizer Bankengruppe SYZ hat die Ernennung von Katia Coudray zum CEO von SYZ Asset Management bekanntgegeben. Sie wird damit auch Mitglied des Executive Committee der Gruppe.

10.06.2015, 15:49 Uhr

Redaktion: dab

Katia Coudray kam 2011 als Head of Product Development zu SYZ und übernahm anschliessend die Position als Leiterin Investments von SYZ Asset Management. Darüber hinaus wechselt Florent Guy-Ducrot zu SYZ Asset Management und ersetzt Xavier Guillon als Head of Business Development.

Bevor Katia Coudray 2011 zu SYZ wechselte, war sie zehn Jahre für Union Bancaire Privée (UBP) in Genf tätig. Dort war sie Mitglied des Asset Management Executive Committee sowie des für die Investitionen der Gesellschaft verantwortlichen Komitees. In den letzten 20 Jahren bekleidete sie insbesondere Positionen im Portfoliomanagement, in der Finanzanalyse und im Bereich der Auswahl von Fondsmanagern. Seitdem sie für die SYZ Gruppe tätig ist, hat sie einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Assets der Sicav OYSTER Funds geleistet, die dank der Lancierung neuer Strategien um etwa CHF 1,5 Mrd. gestiegen sind.

Florent Guy-Ducrot wechselt zum 1. September 2015 zu SYZ Asset Management und übernimmt die Position des Head of Business Development. Er verfügt über 18 Jahre Erfahrung im Finanzsektor und bekleidete insbesondere die Position als Head of Sales & Distribution bei mehreren grossen Vermögensverwaltern, darunter HSBC und Crédit Agricole (heute Amundi). Hier war er für die Marketing- und Vertriebsstrategie für das internationale Kundengeschäft, einschliesslich Asien, zuständig. Im Rahmen der Positionen, die er im Laufe seiner Karriere innehatte, war er für sämtliche Kundensegmente verantwortlich und hielt gleichzeitig engen Kontakt zu den Vertriebskräften. Als Mitglied des Executive Committee von SYZ Asset Management kommt Florent Guy-Ducrot eine Schlüsselrolle innerhalb der Expansionsstrategie der Gruppe zu.

Alle Artikel anzeigen