Sylvain de Ruijter neuer Leiter EMD-Team bei ING IM

Sylvain de Ruijter, neuer Leiter des EMD-Teams bei ING Investment Management
Sylvain de Ruijter, neuer Leiter des EMD-Teams bei ING Investment Management

Im Emerging Markets Debt Team der ING IM wird es einige personelle Veränderungen geben. Sylvain de Ruijter wurde unter anderem zum amtierenden Leiter der für Schwellenländeranleihen zuständigen EMD-Boutique von ING IM ernannt.

30.01.2013, 11:34 Uhr

Redaktion: fab

Weiter haben sich die die beiden Co-Heads des Teams, Rob Drijkoningen und Gorky Urquieta entschieden, die ING Investment Management zu verlassen. Auch die Fondsmanager Bart van der Made, Raoul Luttik und Prashant Singh scheiden mit sofortiger Wirkung aus dem Unternehmen aus.

Sylvain de Ruijter verfügt über 23 Jahre Investmenterfahrung sowie eine hervorragende Erfolgsbilanz, sowohl als Investor als auch in Führungspositionen in den Bereichen Zinsprodukte, Währungsmanagement und Core Fixed Income. De Ruijter ist seit 2001 für ING Investment Management tätig.

Ferner wurde Jaco Rouw neu ins EMD-Team berufen. Rouw verfügt über 19 Jahre Erfahrung in den Bereichen Fixed Income und Währungen. Zuletzt war er in der Global Strategy and Tactical Asset Allocation Group (STAAG) als Senior Portfolio Manager für Währungsstrategien tätig.

Gemeinsam mit den EMD-Portfoliomanagern Joep Huntjens (Asien) und Victor Rodriguez (USA) werden de Ruijter und Rouw für die tägliche Vermögensverwaltung, den Handel und die operative Kontrolle verantwortlich zeichnen. Huntjens und Rodriguez blicken auf 17 bzw. 26 Jahre Investmenterfahrung zurück. Dank ihrer langjährigen Erfahrung und Expertise wird das EMD-Team seine Tätigkeit wie gehabt fortsetzen. Das Team ist sich der hohen Erwartungen bewusst, die zukünftig mit der weiteren Investmenttätigkeit verbunden sind. Aktuell gehören dem Team 23 hochspezialisierte EMD-Profis in Den Haag, Atlanta und Singapur an.

Gilbert van Hassel, CEO ING Investment Management, kommentierte die personellen Veränderungen mit den Worten: „Wir haben die entsprechenden Massnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass unsere Kundenportfolios mit der gewohnten Kompetenz und Sachkenntnis gemanagt werden, so dass wir die Ansprüche unserer Mandanten nicht nur erfüllen, sondern sogar übertreffen. All unsere Kundenportfolios sind gut aufgestellt, um ihr Anlageziel – nämlich die Outperformance ihrer jeweiligen Benchmarks – zu erreichen.“

Alle Artikel anzeigen