Standard Life Aberdeen erweitert Führungsteam gleich zweifach

René Bühlmann zum CEO des Asien-Pazifik-Geschäft von Aberdeen Standard Investments
René Bühlmann zum CEO des Asien-Pazifik-Geschäft von Aberdeen Standard Investments

Standard Life Aberdeen baut sein Führungsteam weiter aus und ernennt René Buehlmann zum CEO des Asien-Pazifik-Geschäfts sowie Chris Demetriou, derzeit Head of Americas, zum CEO für das Vereinigte Königreich, die EMEA Region und Americas.

26.01.2021, 15:20 Uhr

Redaktion: rem

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat René Bühlmann zum CEO des Asien-Pazifik-Geschäfts ernannt. Bühlmann tritt die Nachfolge von Hugh Young an, der eine neue Rolle als Chairman Asia übernehmen wird. Er wird von Singapur aus arbeiten und als Mitglied des Executive Leadership Teams direkt an Stephen Bird, CEO von Standard Life Aberdeen, rapportieren, wie es in der Medienmitteilung heisst.

Bühlmann bringt mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung im globalen Wealth- und Asset Management, im Corporate Banking und an den Finanzmärkten mit, davon 29 Jahre bei der UBS. Bis im Januar 2020 war er Head of Asset Management Asia Pacific und Global Head of Wholesale Client Coverage, wo er die regionalen Aktivitäten in sieben Ländern leitete und das globale Wholesale-Geschäft führte. Der frühere UBS-Kadermann wird für das Geschäft in einigen der am schnellsten wachsenden Spar- und Anlagemärkte der Welt verantwortlich sein und soll die globale Strategie des Unternehmens in der Asien-Pazifik Region vorantreiben.

Young, der das ganze Geschäft von Aberdeen in Asien aufgebaut hat, wird sich in seiner Rolle als Chairman Asia weiterhin für ASI in der Region einsetzen. Er wird Bühlmann dem weiteren Vernehmen nach strategisch beraten und seine diversen Funktionen als Verwaltungsrat in verschiedenen Fondsleitungen und Investmentgesellschaften beibehalten.

Chris Demetriou
Chris Demetriou

Chris Demetriou, derzeit Head of Americas, wird auch die Leitung für das Vereinigte Königreich sowie die EMEA Region übernehmen. Er wird seine neue Rolle am 1. April antreten. Dieser deutlich erweiterte Aufgabenbereich soll dazu beitragen, nachhaltiges Wachstum durch eine starke Zusammenarbeit bei den globalen Investmenttätigkeiten zu erzielen. Gary Marshall, Head of UK & EMEA, wird im Laufe des Jahres in den Ruhestand gehen und seine Aufgaben werden auf Chris übergehen.

Alle Artikel anzeigen