Société Générale ernennt neue Länderverantwortliche für die Schweiz

Anne Marion-Bouchacourt, die neue Länderverantwortliche für die Societe Generale in der Schweiz
Anne Marion-Bouchacourt, die neue Länderverantwortliche für die Societe Generale in der Schweiz

Die neue Länderverantwortliche heisst Anne Marion-Bouchacourt und hat den Auftrag, die Geschäftsentwicklung der Société Générale in der Schweiz weiter voranzutreiben. In diesem Kontext wird sie eng mit den Verantwortlichen der anderen Gruppen-Bereiche im Land zusammenarbeiten.

16.10.2018, 11:23 Uhr

Redaktion: ase

Société Générale gibt die Ernennung von Anne Marion-Bouchacourt als Länderverantwortliche für die Gruppe in der Schweiz und als CEO von SG Zürich per 1. Oktober 2018 bekannt.Diese lokale Einheit umfasst die Aktivitäten Corporate & Investment Banking (SG CIB), Asset Management (Lyxor AM), das Wertpapiergeschäft (SGSS) und die Global Transaction & Payment Services. Die neue Länderverantwortliche arbeitet in Zürich und ist Thierry d’Argent, dem Leiter Kundenbeziehungen und Investmentbanking der Gruppe, unterstellt. Sie bleibt weiterhin Mitglied des Geschäftsleitungs-Ausschusses der Gruppe.

Marion-Bouchacourt begann ihre Laufbahn beim Revisions- und Beratungsunternehmen PWC. Dort war sie zunächst als Auditorin und dann als Beraterin tätig. 1990 avancierte sie zur Leiterin der Abteilung Finanzdienstleistungen. Ausserdem hat sie verschiedene exekutive und nicht-exekutive Verwaltungsfunktionen inne. Marion-Bouchacourt verfügt über ein Diplom der Ecole Supérieure de Commerce de Paris und ist diplomierte Wirtschaftsprüferin. Sie besitzt einen Master-Abschluss der Universität Paris-Dauphine für Financial Management in Kapitalmärkten.

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung