Reyl-Gruppe mit neuem Leiter Asset Management

Francesco Genovese, neuer Leiter des Asset Management der Reyl-Gruppe
Francesco Genovese, neuer Leiter des Asset Management der Reyl-Gruppe

Der neue Leiter des Asset Management innerhalb der Bank Reyl wird sich auf die Umsetzung von alternativen und nicht börsenkotierten Strategien für Schweizer und internationale institutionelle Kunden konzentrieren.

19.09.2018, 11:05 Uhr

Redaktion: sif

Francesco Genovese hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Auflegung, der Verwaltung und dem Vertrieb von institutionellen Anlagefonds. Er wird zunächst für den Aufbau einer alternativen Management-Plattform für REYL verantwortlich sein – dies durch Rekrutierung und Allianzen mit talentierten Managern.

In diesem Zusammenhang beabsichtigt Reyl Nischenstrategien für die Förderung und den Vertrieb innovativer Anlagefonds in Europa, Asien, dem Mittleren Osten und den USA an Kunden wie Staatsfonds, Zentralbanken und Pensionsfonds zu entwickeln. Priorität hat das Thema Private Equity, insbesondere in den Bereichen neue Technologien, Private Debt und Immobilien.

Vor seinem Wechsel zu Reyl war Genovese mehr als 15 Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen bei Pictet tätig, unter anderem als Leiter des Bereichs Institutional Sales in Europa und im Nahen Osten, wo er Franchiseunternehmen mit zahlreichen Staatsfonds und Zentralbanken gründete, insbesondere in der MENA-Region. Zuvor war er bei Darier Hentsch, Credit Suisse und BCGE tätig. Genovese verfügt über ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (Management) und ein Diplom des International Finance & Commodities Institute in Genf.

Alle Artikel anzeigen