Akara Funds ernennt neue Verwaltungsrätin

Ingrid Deltenre, Verwaltungsratsmiglied von Akara Funds (Bild: Keystone/Laurent Gillieron)
Ingrid Deltenre, Verwaltungsratsmiglied von Akara Funds (Bild: Keystone/Laurent Gillieron)

Die Aktionäre der Akara Funds haben die Schweizer Verwaltungsrätin des Jahres 2019 zum Mitglied des Verwaltungsrates ernannt. Ihr Vorgänger wurde neu als Vizepräsident gewählt.

31.08.2020, 10:46 Uhr

Redaktion: alm

Akara Funds hat Ingrid Deltenre zum neuen Mitglied des Verwaltungsrates ernannt. Mit ihrer Berufung werden ESG-Kriterien auf Unternehmens-, Fonds- und Liegenschaftsebene weiter in den Fokus gerückt.

Deltenre konzentriert sich seit 2017 auf Verwaltungsratsmandate, um ihr Know-how in den Bereichen Marketing, Digitalisierung, ESG und HR aktiv einzubringen. Sie gehört dem Aufsichtsrat von Deutsche Post DHL sowie den Verwaltungsräten von Banque Cantonale Vaudoise, Givaudan, Sunrise und dem französischen Medienunternehmen Agence France Press AFP an. Ausserdem ist sie Präsidentin des Leitungsausschusses des Executive MBA der Universität Zürich, Mitglied im Stiftungsrat der Schweizer Berghilfe und Präsidentin des Schweizer Berghilferats. 2019 wurde sie mit dem Award "Schweizer Verwaltungsrätin des Jahres" ausgezeichnet.

Zuvor führte Deltenre als Direktorin das Schweizer Fernsehen SRF und danach als Generaldirektorin die Eurovision (European Broadcasting Union). Sie studierte an der Universität Zürich Pädagogik, Publizistik und biologische Anthropologie und bildete sich an der Wharton Business School in Financial Management sowie an der Harvard Business School in Media Strategies weiter.

Das bisherige Verwaltungsratsmitglied Urs Hausmann, wurde neu zum Vizepräsident des Verwaltungsrates der Akara Funds berufen. Er ist selbständiger Unternehmensberater mit Fokus Strategieentwicklung, Multi-Verwaltungsrat, Sachbuchautor und seit der Gründung von Akara im Jahr 2016 im Verwaltungsrat des Fondsanbieters.

Alle Artikel anzeigen