Abgänge in der Geschäftsleitung der VP Bank

Die liechtensteinische VP Bank organisiert den Kreditbereich und die Geschäftsleitung neu.
Die liechtensteinische VP Bank organisiert den Kreditbereich und die Geschäftsleitung neu.

Die VP Bank reagiert auf die im Frühjahr kommunizierte Wertberichtigung auf einer Einzelposition und organisiert den Kreditbereich neu. Dies führt zu personellen Veränderungen in der Geschäftsleitung.

19.06.2020, 10:14 Uhr

Redaktion: alm

Die VP Bank Gruppe hat im Zusammenhang mit der im Frühjahr kommunizierten Wertberichtigung auf einer Einzelposition den Kreditbereich neu organisiert und die Verantwortlichkeiten des Geschäftsbereichs neu geregelt.

Wie die VP Bank am Freitag mitteilte, hat sich der CFO Siegbert Näscher entschieden, von seiner Funktion zurückzutreten und per 19. Juni 2020 aus der Bank auszuscheiden. Näscher war als Leiter Group Finance und ab 2012 als CFO und Mitglied der Geschäftsleitung bei der VP Bank tätig. Ad interim übernimmt der Leiter Group Finance der VP Bank, Roger Barmettler, die Führung der Geschäftseinheit.

Im Zusammenhang mit der Neuorganisation verlässt zudem die General Counsel & Chief Risk Officer, Monika Vicandi, im gegenseitigen Einverständnis die Bank. Ad interim übernimmt der Leiter CEO Office, Rolf Steiner, die Funktion, welche neu auch das Kreditrisikomanagement beinhaltet. Über die Nachfolge des CFO und den künftigen General Counsel & Chief Risk Officer wird die VP Bank zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

Zudem wird die VP Bank (Luxembourg) SA vorzeitig unter eine neue Führung gestellt. Deren CEO Thomas Steiger tritt bereits jetzt und nicht wie geplant am 1. November 2020 zurück. Dies soll die beschleunigte Umsetzung der Massnahmen ermöglichen. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers übernimmt der Leiter Client Business in Luxemburg, Claus Joergensen, interimistisch die Leitung der VP Bank (Luxembourg) SA.

Alle Artikel anzeigen