"Japanische Aktien haben kaum noch Potenzial nach unten"

Japanische Aktien sind derzeit besonders günstig bewertet. Ein Einstieg könnte sich insbesondere im Large-Cap-Bereich auszahlen. Dies schreibt das Research Team von Man im aktuellen Japankommentar in der Finanz und Wirtschaft.

19.10.2011, 16:15 Uhr

Redaktion: lk

Nach einem zwischenzeitlichen Anstieg am Montag schloss der Topix am Dienstag erneut im Minus. Damit taumelte der japanische Aktienindex dieses Jahr schon 16%. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis liegt unter 1 und befindet sich seit 2009 auf dem tiefsten Niveau seit 40 Jahren. Es scheint nicht wahrscheinlich, dass der japanische Aktienmarkt noch viel Potential nach unten hat. Es könnte sich also lohnen, sich für bessere Zeiten zu positionieren. Im Large-Cap-Bereich sind zurzeit gute Chancen auszumachen. Grosskapitalisierte Werte hinkten in den letzten Jahren performancemässig hinter tiefer kapitalisierten Werten hinterher. Die besten Chancen sollten demnach vernachlässigte Werte mit hoher Qualität und tiefer Bewertung bieten. Ein gutes Beispiel dafür ist z.B. Sony, die auf Marktherausforderungen immer wieder gute Antworten gefunden haben.


Der vollständige Kommentar kann hier eingesehen werden.

Alle Artikel anzeigen