UBS setzt mit neuem Fonds auf digitale Transformation

Der UBS Digital Transformation Dynamic Fonds investiert weltweit in Unternehmen der digitalen Transformation. (Bild: Shutterstock.com)
Der UBS Digital Transformation Dynamic Fonds investiert weltweit in Unternehmen der digitalen Transformation. (Bild: Shutterstock.com)

UBS hat den Digital Transformation Dynamic Fonds aufgelegt, der weltweit in Unternehmen der digitalen Transformation investiert, von aufstrebenden Stars bis hin zu etablierten Leaders.

04.02.2020, 11:06 Uhr

Redaktion: rem

Der Digital Transformation Dynamic Fonds konzentriert sich auf die sechs Themen digitale Daten, E-Commerce, Basistechnologien, Fintech, Gesundheitstechnologie sowie Sicherheit und Schutz. Laut UBS versucht der Fonds, Unternehmen auszuwählen, die gut positioniert sind, um von der Digitalisierung in verschiedenen Sektoren zu profitieren, darunter Kommunikationsdienste, Konsumgüter, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Industrie und Technologie.

Der Fonds wird zudem rund 30 Prozent des Vermögens in globale Aktien investieren und die Allokation je nach den kurzfristigen Aussichten dynamisch anpassen, wobei ein System zur Glättung der Renditen in Zeiten der Volatilität eingesetzt wird. Da technologiebezogene Aktienanlagen in der Vergangenheit volatiler waren, ziele diese Überlagerung darauf ab, die kürzerfristige Volatilität des Fonds zu reduzieren, heisst es in einer Medienmitteilung. Sowohl UBS Asset Management als auch UBS Global Wealth Management werden den Fonds verwalten.

Alle Artikel anzeigen