Mobiliar etabliert eigene Fondsleitung

Stefan Mächler ist Geschäftsführer der Schweizerischen Mobiliar AM AG und CIO der Gruppe Mobiliar
Stefan Mächler ist Geschäftsführer der Schweizerischen Mobiliar AM AG und CIO der Gruppe Mobiliar

Die Mobiliar bietet ihre Anlagefonds künftig selber an. Die Finma erteilt der Schweizerischen Mobiliar Asset Management AG die Bewilligung zur Fondsleitung.

23.11.2012, 11:06 Uhr

Redaktion: mak

Die Schweizerische Mobiliar Asset Management AG wird Anfang 2013 die Leitung des MobiFonds 3a übernehmen und die Rückführung der Fondsleitung der MobiFonds Select 20, 50 und 90 auf Mitte 2013 einleiten, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Die drei Select-Fonds sind derzeit noch nach Luxemburger Recht strukturiert und werden durch einen externen Partner verwaltet. Die erforderliche Bewilligung zur Fondsleitung ist dieser Tage seitens der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht Finma erteilt worden. Als Depotbank für die vier Strategie-Fonds ist die Zürcher Kantonalbank vorgesehen.

Stefan Mächler, Geschäftsführer der Schweizerischen Mobiliar Asset Management AG und Chief Investment Officer der Gruppe Mobiliar: "Die Tätigkeit als Fondsgesellschaft und die eigene Fondsleitung ermöglichen es uns, die Vorsorgebedürfnisse unserer Kunden noch effizienter und zielorientierter abzudecken."

Immobilienfonds für institutionelle Anleger
Im Frühjahr 2013 beabsichtigt die Schweizerische Mobiliar Asset Management AG einen Schweizer Immobilienfonds für qualifizierte Anleger aufzulegen. Darunter fallen namentlich institutionelle Investoren wie zum Beispiel Pensionskassen. Als Depotbank ist die Banque Cantonale Vaudoise vorgesehen.

Alle Artikel anzeigen