Lombard Odier lanciert Global Carbon Opportunity-Strategie

Die Bepreisung von Kohlenstoff ist aus Sicht von Lombard Odier zur Erreichung der Klimaziele zwingend. (Bild: Shutterstock.com/Thodonal88)
Die Bepreisung von Kohlenstoff ist aus Sicht von Lombard Odier zur Erreichung der Klimaziele zwingend. (Bild: Shutterstock.com/Thodonal88)

Lombard Odier Investment Managers (LOIM) hat den Startschuss für die Global Carbon Opportunity-Strategie gegeben. Die aktiv gemanagte Lösung ist darauf ausgelegt, Chancen in den weltweiten Kohlenstoffmärkten zu nutzen. Global Carbon Opportunity ist die jüngste Ergänzung zur Alternatives-Franchise von LOIM, die sich am CLIC-Leitbild orientiert.

11.11.2022, 08:27 Uhr

Redaktion: hf

Die Strategie kombiniert einen long-biased Ansatz mit Absolute Return-Trades und aktivem Tail-Risikomanagement, um attraktive risikobereinigte Renditen mit einer geringen Korrelation zu traditionellen und alternativen Anlageklassen zu erzielen.

Ihre Hauptmerkmale sind:
- Upside-Partizipation an attraktiven Risiko-/Renditechancen weltweit, einschliesslich schwer zugänglicher neuer und aufstrebender Kohlenstoffmärkte.
- Hochwertige Alpha-Generierung durch eine breite Palette von Instrumenten mit dem Anspruch, Marktineffizienzen zu nutzen.
- Aktives Management des Tail-Risikos zur Absicherung gegen Preisschocks
- Förderung des Netto-Null- und Natur-positiven Übergangs

Die globalen Klimaverpflichtungen haben einen Wendepunkt erreicht, hält Lombard Odier Investment Managers fest. Seit 2019 haben sich die Netto-Null-Verpflichtungen der Länder vervierfacht und die Anzahl der Unternehmen, die sich Netto-Null-Ziele setzen, hat sich verneunfacht. Um die globalen Netto-Null-Ziele zur Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs auf 1,5 °C zu erreichen, müssen die Kohlendioxidemissionen bis 2030 um fast 70 % sinken.

Die Bepreisung von Kohlenstoff und die Kohlenstoffmärkte sei für die Erreichung dieser globalen Klimaziele von entscheidender Bedeutung, und der Preis für Kohlenstoff müsse erheblich steigen, um die Verpflichtungen zur Emissionsreduzierung zu erfüllen, betont die Bank.

"Wir müssen zu einer nachhaltigen, regenerativeren Alternative übergehen – zu einer Zukunft, die auf einem kreislauforientierten, effizienten, integrativen und sauberen Modell basiert. Wir nennen es die CLIC®-Wirtschaft", schreibt Lombard Odier auf ihrer Webseite. Clic leitet sich ab von "circular, lean, inclusive, clean".

Die Global Carbon Opportunity-Strategie wird von einem erfahrenen Team verwaltet, das zusammen mehr als 30 Jahre Erfahrung an den globalen Kohlenstoffmärkten besitzt. Callum Lee ist bei LOIM seit August 2022 als Portfoliomanager für diese Strategie tätig. Er verfügt nach Unternehmensangaben über eine fundierte Expertise im Bereich von Investitionen in Compliance- und Voluntary-Kohlenstoffmärkte.

Lee ist in London ansässig und war zuvor Head Portfoliomanager im Bereich Global Carbon bei Altana Wealth, wo er auch als Head of Quant Trading mitwirkte.

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung