Intesa Sanpaolo übernimmt Mehrheit an Reyl

François Reyl, CEO
François Reyl, CEO

Fideuram – Intesa Sanpaolo Private Banking übernimmt 69% an Reyl und überträgt Reyl die Schweizer Privatbank Intesa Sanpaolo Private Bank (Suisse) Morval. Der Hauptsitz der gemeinsamen Bank verbleibt in Genf.

05.10.2020, 14:21 Uhr

Redaktion: rem

Fideuram – Intesa Sanpaolo Private Banking (Fideuram ISP PB) und Reyl haben eine langfristige strategische Partnerschaft vereinbart, wie Reyl am Montag mitteilte. Fideuram ISP PB übernimmt 69% an Reyl und überträgt Reyl die von ihr zu 100% gehaltene, Schweizer Bankentochter Intesa Sanpaolo Private Bank (Suisse) Morval (ISPBM). Nach Abschluss der Transaktion entsteht eine internationale Privatbankgruppe mit Sitz in Genf mit fast 400 Beschäftigten, einem verwalteten Vermögen von über 18 Mrd. Franken und einem regulatorischen Eigenkapital von fast 250 Mio. Franken. Neben der Schweiz wird die Bank ausserdem in der EU, in Lateinamerika sowie im Nahen und Fernen Osten vertreten sein.

Der Deal soll im ersten Quartal 2021 über die Bühne gehen, zuvor müssen noch die behördlichen Zustimmungen eingeholt werden. "Wir freuen uns sehr über diese Einigung, mit der wir ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte von Reyl aufschlagen", lässt sich CEO François Reyl in der Mitteilung zitieren. Fideuram ISP PB sei der ideale Partner für Reyl.

Alle Artikel anzeigen