Nvidia verdreifacht Verkäufe, nur China enttäuscht

Im dritten Quartal verdreifachten sich die Verkäufe auf über 18 Milliarden Dollar. (Bild Stas Knop/Shutterstock)
Im dritten Quartal verdreifachten sich die Verkäufe auf über 18 Milliarden Dollar. (Bild Stas Knop/Shutterstock)

Der reissende Absatz von Spezialchips für Künstliche Intelligenz (KI) verleiht Nvidia erneut Rückenwind. Enttäuschende Aussagen zum China-Geschäft überschatteten den Umsatz- und Gewinnsprung des weltweit wertvollsten Halbleiterkonzerns allerdings.

22.11.2023, 09:28 Uhr
Regulierung

Redaktion: sw

Wegen der verschärften US-Auflagen für Chip-Exporte nach China und andere Regionen wie den Nahen Osten seien die Aufträge von dort zurückgegangen, sagte Finanzchefin Colette Kress. Der anhaltend hohe Bedarf in anderen Regionen mache dies aber mehr als wett. Ausserdem entwickelt Nvidia neue KI-Chips speziell für die Volksrepublik, um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden.

Nvidia äusserte sich zuversichtlich, die unverändert grosse Nachfrage befriedigen zu können. Hierfür habe sich das Unternehmen bei Auftragsfertigern wie TSMC verbindliche und nicht stornierbare Bestellungen platziert. Damit werde eine bevorzugte Belieferung sichergestellt.

Nachfrage grösser als das Angebot

Im abgelaufenen Quartal verdreifachte sich der Umsatz des US-Konzerns im Vorjahresvergleich auf 18,12 Milliarden Dollar. Zum Jahresabschluss stellte Nvidia Erlöse von 20 Milliarden Dollar, plus/minus zwei Prozent, in Aussicht. Analysten hatten jeweils mit rund zwei Milliarden Dollar weniger gerechnet. Unter dem Strich verdiente Nvidia 4,02 Dollar je Aktie, etwa 0,70 Dollar mehr als vorhergesagt.

Trotz neuer Herausforderer werde Nvidia 2024 voraussichtlich mehr als 85 Prozent des Weltmarkts für KI-Chips beherrschen, erklärte Analyst Srini Pajjuri vom Finanzhaus Raymond James gegenüber Reuters. «Die Nachfrage nach Grafikprozessoren übersteigt weiterhin das Angebot, da sich die Einführung von KI in allen Branchen ausweitet», glaubt er.

Nvidias Rechenzentrumssparte ist im Zuge des KI-Booms mit 14,51 Milliarden Dollar Umsatz (plus 279 Prozent) zum mit Abstand grössten Segment geworden. Das Gaming-Segment erzielte im vergangenen Quartal einen Umsatz von 2,86 Milliarden Dollar (plus 81 Prozent). Der Umsatz der Automobilsparte, bei der Nvidia unter anderem Chips für Fahrerassistenzsysteme anbietet, stieg um vier Prozent auf 261 Millionen Dollar.

NextGen Payment Forum: Melden Sie sich mit Rabatt an

Das 17. NextGen Payment & RegTech Forum versammelt internationale...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung