Werbung

Schroders erwirbt Mehrheit an BlueOrchard

Peter Harrison, Group CEO von Schroders.
Peter Harrison, Group CEO von Schroders.

Schroders und BlueOrchard haben eine Vereinbarung getroffen, wonach Schroders eine Mehrheitsbeteiligung am Schweizer Impact-Investor erwirbt.

26.07.2019, 12:12 Uhr
Nachhaltigkeit

Redaktion: rem

Die am Freitag vermeldete Partnerschaft mit BlueOrchard ermöglicht Schroders den weiteren Ausbau seiner Nachhaltigkeitskompetenzen. Damit sollen Kunden, die zunehmend nach Investitionsmöglichkeiten suchen, die einen positiven Einfluss auf Gesellschaft und Umwelt haben und zugleich positive Renditen ermöglichen, besser bedient werden. Gleichzeitig wird dadurch das Wachstum von Schroders Private-Debt- und Private-Equity-Investitionen in Schwellenländer beschleunigt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. "Wir glauben fest an den Wert, den Investitionen in die Gesellschaft generieren können, insbesondere in den Schwellen- und Frontier-Märkten. BlueOrchard verfügt über eine aussergewöhnliche Expertise in diesem Bereich", sagt Peter Harrison, CEO von Schroders.

BlueOrchard, ein Pionier im Bereich Mikrofinanzierung und Impact-Investments, wurde im Jahr 2001 auf Initiative der Vereinten Nationen als weltweit erster kommerzieller Investmentmanager für Mikrofinanzanlagen gegründet. Heute bietet BlueOrchard Investoren Impact-Investment-Lösungen in allen Assetklassen an, einschliesslich Fremdkapital, Private Equity und nachhaltige Infrastruktur. Darüber hinaus ist BlueOrchard Experte für innovative Blended-Finance-Mandate. Das international tätige Impact-Investing-Unternehmen mit Sitz in der Schweiz verwaltet derzeit rund 3,5 Milliarden US-Dollar (Stand 30. Mai 2019). Für BlueOrchard erlaubt die Partnerschaft mit Schroders, Wachstum und Innovationen weiter voranzutreiben und damit seinen Impact in den Schwellen- und Frontier-Märkten zu erhöhen.

Änderungen am Vorstand sowie den Prozessen und Strategien von BlueOrchard werden laut Medienmitteilung nicht vorgenommen. Peter A. Fanconi bleibt Vorsitzender des Verwaltungsrats und Patrick Scheurle CEO von BlueOrchard. Der Verwaltungsrat wird aus Vertretern beider Gesellschaften bestehen und strategische Unternehmensentscheidungen gemeinsam treffen. Seitens Schroders werden Peter Harrison (Group Chief Executive), Georg Wunderlin (Global Head of Private Assets) und Stephen Mills (Executive Chairman of Schroder Adveq) in den Verwaltungsrat von BlueOrchard berufen.

Über die finanziellen Konditionen der Transaktion haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Fondmanager Anthony Bailly von Rothschild & Co Asset Management. (Bild pd)

Value versus Growth: Wo liegt das Potenzial?

Im Interview erläutern Anthony Bailly und Vincent Imeneuraët,...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung