Splitt der Edelmetall-ETFs

28.04.2008, 10:38 Uhr

Durch einen Split von eins zu zehn macht die Zürcher Kantonalbank (ZKB) ihre Edelmetall-ETFs ab dem 2. Mai 2008 auch für Retailkunden zugänglich.

Dank einem Split von eins zu zehn werden die Edelmetall-Exchange Traded Funds (ETFs) der Zürcher Kantonalbank (ZKB) nun auch für Retailkunden zu einer interessanten Investitionsmöglichkeit. Während heute ein Anteil über 10’000 Franken wert ist und die Produkte somit weitgehend institutionellen Anlegern und vermögenden Privatkunden vorbehalten sind, wird es ab dem 2. Mai 2008 möglich sein, ab einem Betrag zwischen 1'500 und 3'500 Franken in einen der vier ZKB Edelmetall-ETFs zu investieren und auf diese Weise an der Entwicklung des dem Fonds zugrundeliegenden Edelmetalls teilzuhaben.

Die vier ZKB ETFs sind bis heute einzigartig auf dem Markt. Das gesamte Kapital der Fonds ist im entsprechenden Edelmetall physisch vollständig hinterlegt. Die Anleger können erstmals als Alternative zur Veräusserung der Anteile auch die Auslieferung des physischen Edelmetalls verlangen. Die Auslieferung ist auf Standardbarren beschränkt (12.5 Kilogramm Gold, 30 Kilogramm Silber, 5 Kilogramm Platinum, 3 Kilogramm Palladium). ETFs der ZKB sind an der SWX Swiss Stock Exchange kotiert und können zu aktuellen Kursen gekauft oder verkauft werden. Bei den ETFs handelt es sich um eine äusserst liquide, kosteneffiziente und transparente Anlageform.

Ab dem 2. Mai 2008 werden die Anteilscheine an der SWX auf gesplitteter Basis gehandelt. Ein Anteil ZKB Gold ETF entspricht nach dem Split ca. 100 Gramm Gold, ein Anteil ZKB Silber ETF drei Kilogramm Silber, ein Anteil ZKB Platinum ETF 50 Gramm Platinum und ein Anteil ZKB Palladium ETF 100 Gramm Palladium.

Vom Split sind folgende Valoren / ISIN betroffen:

  • 2 439 100 / CH0024391002 ZKB Gold ETF
  • 2 979 271 / CH0029792717 ZKB Silver ETF
  • 2 979 268 / CH0029792683 ZKB Palladium ETF
  • 2 979 270 / CH0029792709 ZKB Platinum ETF
Alle Artikel anzeigen