Investitionen in Immobilien aus dem Raum Asien/Pazifik

07.02.2007, 10:41 Uhr

Fidelity lanciert den FF Asia Pacific Property Fund, um Anlegern Engagements in asiatische Immobilienunternehmen zu bieten. Das starke Wirtschaftswachstum und die wachsende Bevölkerung machen den asiatisch-pazifischen Immobilienmarkt zu einer attraktiven Anlagemöglichkeit.

Der FF Asia Pacific Property Fund ergänzt seit Februar die Fondspalette von Fidelity, zu der auch der FF Global Property Fund gehört, der seit seiner Auflegung im Jahr 2005 ein Vermögen von GBP 373 Mio. angehäuft und den Investoren eine Rendite von 41,2% eingebracht hat.

Der FF Asia Pacific Property Fund wird sich sowohl in den entwickelten Märkten als auch in den Schwellenländern der Region Asien/Pazifik engagieren. Dadurch profitieren die Anleger davon, dass sich die Märkte dieser Region im Allgemeinen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien befinden und ein jeweils anderes Wachstumspotenzial zu bieten haben. Die Bandbreite reicht von den Industrienationen des asiatisch-pazifischen Raums (Australien, Neuseeland und Japan) bis hin zu den Schwellenländern wie Hongkong, Taiwan und Singapur. Durch die Kombination von Immobilienpapieren aus den Industrie- und Schwellenländern dieser Region in einem einzigen Fonds wird das Ziel verfolgt, den Anleger doppelt profitieren zu lassen: von einem höheren Wachstum und einer geringeren Volatilität.

Polly Kwan, Portfoliomanagerin des FF Asia Pacific Property Fund, sagt dazu: «Das Wachstum an den Märkten für asiatische Immobilienpapiere und REITs wird durch die expandierende Wirtschaft der asiatisch-pazifischen Region vorangetrieben. Faktoren wie steigende Einkommen in der Mittelschicht, ein hohes BIP-Wachstum, Urbanisierung und wachsender Wohlstand kommen allesamt dem Kapitalwert zugute. In den vergangenen fünf Jahren haben die asiatisch-pazifischen Immobilienmärkte kräftige Renditen erzielt und die Aussichten sind nach wie vor gut.»

Kwan fügt hinzu: «Die asiatisch-pazifischen Schwellenländer sind eine Region wachstumsstarker Volkswirtschaften mit junger Bevölkerung, höheren Sparguthaben, immer mehr Arbeitskräften und einem schnellen Urbanisierungs- und Industrialisierungstrend. Im Vergleich dazu bieten die Industrieländer dieser Region ausgereifte Wirtschaftssysteme, deren Wachstum nicht ganz so rasant ist, die aber dafür gut etablierte Immobilien- und Kapitalmärkte mit einer grösseren Auswahl an REITs oder notierten Immobilienanlagen vorweisen können. Zusammen bilden diese beiden unterschiedlichen Gruppen die ideale Kombination aus hohem Wachstumspotenzial, beständiger Rendite und weniger Volatilität.»

Das Wachstum am asiatisch-pazifischen Immobilienmarkt:

  • Das Wirtschaftswachstum der Region Asien/Pazifik und deren langfristiger demografischer Wandel bilden ein günstiges Umfeld für Immobilienanlagen: Das schnelle Wachstum des nationalen und privaten Einkommens, die rasche Urbanisierung und Industrialisierung, das zunehmende Angebot an Arbeitskräften und eine immer jüngere Bevölkerung in dieser Region sorgen für eine grosse Nachfrage und treiben die neue Entwicklung und das Preisniveau in allen Immobiliensektoren weiter an.
  • Das erhebliche Wachstumspotenzial aller asiatisch-pazifischen Immobilienmärkte, vor allem bei REITs, schafft Potenzial für hervorragende Gesamtrenditen: Der asiatisch-pazifische Sektor für börsennotierte Immobilienanlagen hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Zu den wichtigsten Fortschritten gehörte die Verbreitung von REIT-ähnlichen Strukturen an den Märkten der Region.
  • Die asiatisch-pazifischen Immobilienmärkte haben in den letzten fünf Jahren nicht nur hohe Gesamtrenditen, sondern auch bessere risikobereinigte Renditen erwirtschaftet: Seit einigen Jahren steht der Immobiliensektor bei den Anlegern hoch im Kurs, weil er insbesondere im Vergleich zu anderen Anlageformen attraktiv erscheint. Der GPR Asia Index hat in den letzten fünf Jahren annualisierte Renditen von beinahe 25% erzielt, während gleichzeitig die annualisierte Volatilität abgenommen hat.

Der Fidelity Funds - Asia Pacific Property Fund ist für eine mehrschichtige Diversifizierung geeignet, da der asiatisch-pazifische Immobilienmarkt eine relativ geringe Korrelation mit der Immobilienbranche in den USA und Europa aufweist und der Fonds eine bestehende traditionelle Aktien- und Obligationenallokation ergänzt und die verschiedenen Entwicklungs- und Wachstumsstufen der verschiedenen Länder und Märkte innerhalb des asiatisch-pazifischen Raumes abdeckt.

Der Referenzindex des Fonds ist der GPR General Quoted Asia Net Index. Der Fonds gehört zum Offshore/International Sector von S&P: Sector Property Shares & Real Estate Asia Pacific.

Alle Artikel anzeigen