Covid-19 und Länder ESG-Daten: Schwachstellen früher erkennen

Es gibt auffällige Parallelen zwischen ESG-Bewertungen und effektivem Krisenmanagement. (Bild: Shutterstock.com/Imageflow)
Es gibt auffällige Parallelen zwischen ESG-Bewertungen und effektivem Krisenmanagement. (Bild: Shutterstock.com/Imageflow)

Können Länder-ESG-Daten dabei helfen, potenziell gefährliche Schwachstellen zu identifizieren und zu prognostizieren, wie gut die Länder für Krisen gerüstet sind?

19.05.2020, 15:24 Uhr

Autor: RobecoSAM

Das Coronavirus hat die Fundamente vieler Länder erschüttert – mit verheerenden Auswirkungen. Viele der strukturellen Schwächen, die die Krise verschärften, waren jedoch bereits zuvor in den ESG-Daten der betreffenden Länder deutlich zu erkennen. Eine eingehendere Untersuchung fördert auffällige Parallelen zwischen ESG-Bewertungen und effektivem Krisenmanagement zutage. Überraschenderweise erwiesen sich gute Beurteilungen für das Gesundheitssystem als unzureichend, um die Fähigkeit eines Landes zur Bewältigung der Krise zu prognostizieren. Dies beweist, dass es keine magischen Indikatoren für unfehlbare Prognosen gibt. Die Daten müssen ganzheitlich und im Zusammenhang analysiert werden, damit sich Muster zeigen und die wahren Grundursachen identifiziert werden können.

Dafür spricht auch, dass gute Governance- und institutionelle Indikatoren stark mit der Krisenbewältigungskapazität des betreffenden Landes korrelierten. Dies hilft dabei, die überraschenden Erfolge und das spektakuläre Scheitern vieler Länder im Umgang mit der Krise zu erklären. Eine starke Governance darf jedoch nicht mit absoluter Regierungsgewalt verwechselt werden: Autoritären Regimes ist es nicht besser gelungen, die Ausbreitung und die Auswirkungen des Coronavirus zu bekämpfen und zu kontrollieren, als westlichen Demokratien.

Die Schlussfolgerungen für Anleger liegen auf der Hand – wenn ESG-Daten Erkenntnisse über eine globale Pandemie liefern können, sind sie auch ein leistungsfähiges Instrument, um die geopolitischen Risiken und die Länderrisiken in einem Investmentportfolio zu verstehen und zu reduzieren. Und wie die jüngsten Ereignisse in diesem (und im letzten) Jahr nachdrücklich unterstrichen haben, können gesellschaftliche und geopolitische Risiken weitreichende und verheerende Auswirkungen gleichermassen für Länder, Unternehmen und Portfolios haben.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

Alle Artikel anzeigen