Vescore mit neuer Leitung in München

Franziska Kirner leitet ab Januar die Vontobel-Tochter Vescore in der Isarstadt. (Bild: PD)
Franziska Kirner leitet ab Januar die Vontobel-Tochter Vescore in der Isarstadt. (Bild: PD)

Franziska Kirner übernimmt per 1. Januar die Leitung der Münchner Leitung von Vescor. Die Finanzboutique steht im Besitz von Vontobel Asset Management. Gleichzeitig wird Christoph Loy seine Funktion als Head of Portfolio Management übernehmen.

14.12.2022, 16:07 Uhr

Redaktion: hf

Franziska Kirner kam 2009 zu Vescore und übernimmt die zusätzliche Aufgabe von Ingo Völker, der das Unternehmen zum 31. Januar 2023 verlassen wird, um sich beruflich ausserhalb von Vescore neu zu orientieren. Kirner wird ihre derzeitigen Verantwortungen als Relationship Manager für institutionelle Kunden beibehalten.

Christoph Loy kam 2013 als Portfoliomanager zu Vescore und ist zusammen mit seinem Team für die Umsetzung von institutionellen Mandaten und Publikumsfonds verantwortlich. Er folgt Stephan Schneider nach.

Vescore ist seit 2016 ein Teil der Vontobel Asset Management. Die Finanzboutique verwaltet laut dem Finanzportal Citywire ein Anlagevolumen von rund 30 Mrd. Euro und bietet systematische und hybride Multi-Asset-Lösungen sowie seit 2018 KI-basierte Fonds an.

Das Portfolio Management Team von links: Christoph Wirtz, Beat Keiser, Benjamin Meier und Gianluca Ricci. (Bild pd)

Nachhaltig, zuverlässig und widerstandsfähig: was spricht für «Quality»-Aktien?

In einem aktuellen Interview erläutern die Portfoliomanager der...

Advertorial lesen
Daniel Lüchinger, CIO der Graubündner Kantonalbank (rechts), und Dr. Thomas Steinemann, CIO der Privatbank Bellerive. (Bild pd)

2023: Ausgewogenheit im Portfolio bringt Rendite

Das Jahr 2022 war weltweit von beispiellosen Turbulenzen an den...

Advertorial lesen
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung